Willkommen bei unserem großen Wärmewellenheizung Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Wärmewellenheizungen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Wärmewellenheizung zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Wärmewellenheizung kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Wärmewellenheizungen sind Heizgeräte, die die Luft mit Hilfe von Infrarotwellen aufwärmen.
  • Wärmewellenheizungen sind zum Transport geeignet oder können an die Wand montiert werden.
  • Im Vergleich zu Heizgeräten mit Gebläse sind Wärmewellenheizungen allergikergeeignet und verstrahlen eine gleichmäßige, angenehme Wärme.

Wärmewellenheizung Test 2018: Das Ranking

Platz 1: DeLonghi Wärmewellenheizgerät

Das Wärmewellenheizgerät von DeLonghi verspricht hohe Qualität und mollige Wärmestrahlen. Welche Vor- und Nacheile diese Elektroheizung mit sich bringt, könnt ihr nun nachlesen.

Redaktionelle Einschätzung
Das Wärmewellenheizgerät von DeLonghi gehört zu den Standardgeräten dieser Art. Aber nicht alle Kriterien entsprechen dem Standard: Manche stechen positiv hervor, andere eher negativ.

Maße

Die DeLonghi Wärmewellenheizung hat eine Länge von 80 Zentimeter und eine Breite von 63 Zentimeter. Die Dicke ist gerade einmal 7,6 Zentimeter. Damit gehört diese Infrarotheizung zu den schmaleren Modellen dieser Art. So ist sie relativ kompakt und auch in kleinen Ecken einsetzbar.

Gewicht

Vom Gewicht her gehört das Wärmewellenheizgerät von DeLonghi mit 9 kg zu den schwereren Geräten. Ist das Heizgerät für den mobilen Gebrauch gedacht, solltest du dies natürlich bei der Planung mit einbeziehen. Lange Strecken und Treppen könnten anstrengend werden.

Leistung

Mit einer Leistung von 2000 Watt gehört das Wärmewellenheizgerät von DeLonghi zu den leistungsstarken Geräten seiner Art. Die Infrarotheizung kann durch mehrere Stufen geregelt werden. Laut Herstellerangaben kann das Wärmewellenheizgerät von DeLonghi eine Raumgröße von 60 m³ problemlos beheizen.

Design und Farbe des Artikels

Mit einem wellenförmigen Aussehen gleicht das Wärmewellenheizgerät von DeLonghi einem normalen Heizkörper. Der Unterschied: Das Infrarotheizgerät ist komplett in schwarz gehalten. Je nach deinem Geschmack kann diese Wärmewellenheizung so als Hingucker oder aber extrem auffällig gelten. Die dunkle Farbe ist wohl auch Geschmacksache.

Montagemöglichkeit

Das Wärmewellenheizgerät von DeLonghi ist zur Benutzung als Standgerät gedacht. Es ist mit Standbeinen und zusätzlichen Rollen zum einfacheren Transport ausgelegt. Eine Montage an die Wand ist hier also nicht möglich.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 83 % der Nutzer das Wärmewellenheizgerät von DeLonghi positiv und vergaben eine durchschnittliche Bewertung von vier oder fünf Sternen.

Positiv lobten die Käufer des Wärmewellenheizgeräts von DeLonghi diese Aspekte:

  • Mollige Ofenwärme nach wenigen Minuten
  • Leicht zu bedienen
  • Hochwertig verarbeitet
  • Schnelles Aufheizsystem

Die Bewertungen der Kunden loben vor allem die angenehme Wärme, die sich schon nach wenigen Minuten im Raum verteilt. Zudem befanden viele die Bedienung als gut, da sie leicht und unkompliziert ist. Auch das Design wurde oft gelobt, vor allen Dingen die hochwertige Verarbeitung.

In Sachen Praktikabilität bewerteten die Kunden vor allem das schnelle Aufheizsystem als gut. In kürzester Zeit kann so eine mollige Wärme genossen werden.

14 % der Käufer waren mit dem Gerät unzufrieden und vergaben zwei Sterne oder weniger.

Bemängelt wurde dabei am häufigsten:

  • Ein starker Kunststoffgeruch
  • Störende Geräusche bei langer Betriebsdauer
  • Skalierung am Heizregler teilweise schwer lesbar

Einige der Käufer bemerkten bei der Benutzung einen unangenehmen Kunsstoffgeruch, der auch nach einer Durchlüftung auf dem Balkon nicht verschwand. Andere wiederum bemerkten nach längerer Inbetriebnahme störende „Brummgeräusche“. Damit widersprachen sie lobenden Kommentaren, die das Gerät als geräuschlos bezeichneten.

Außerdem gab es Exemplare, an denen die Skalierung auf dem schwarzen Untergrund unlesbar war. Damit konnten die Käufer die Wärmewellenheizung nicht richtig anstellen oder im weiteren Verlauf der Benutzung regeln.

“FAQ”
Auf wie viel Quadratmeter ist das Heizgerät ausgelegt?

Insgesamt soll das Wärmewellenheizgerät von DeLonghi einen Raum mit bis zu 24 m² problemlos aufzuheizen.

Kann ich die Infrarotheizung direkt an einer Holzwand montieren oder besteht hier Brandgefahr?

Die Wärme entsteht zum Großteil an der Vorderseite. Im Zweifel wäre es jedoch besser einen Abstandhalter einzubauen.

Welcher Abstand ist zu Möbeln, Gardinen etc. erforderlich?

Ein Abstand von 20-30 Zentimetern garantiert eine ausreichende Sicherheit.

Heizt die Infrarotheizung nach dem Ausschalten noch nach oder kühlt es direkt ab?

Nach Abschalten des Heizgeräts kühlt dieses relativ schnell ab. Eine vom Gerät ausgehende Wärme ist ungefähr noch zehn Minuten nach dem Abschalten zu spüren.

Von welcher Seite geht das Kabel aus?

Das Kabel kommt aus der rechten Seite des Gehäuses heraus.

Ist das Infrarotheizgerät auch für das Badezimmer geeignet?

Generell schon. Allerdings sollte man elektrische Geräte nie in der Nähe von Wasser aufstellen. Also am besten von Dusche und Waschbecken fern halten.

Platz 2: EWT Wärmewellenheizgerät

Das Wärmewellenheizgerät von EWT kann durch mehrere Aspekte punkten. Was außer einer Stufenregelung sonst für dieses Gerät spricht, erfährst du hier.

Redaktionelle Einschätzung
Bei dem Wärmewellenheizgerät von EWT handelt es sich um ein Standardgerät.

Maße

Die Maße der Wärmewellenheizung betragen 84,3 Zentimeter in der Länge und 47 Zentimeter in der Breite. Außerdem besitzt das Gerät von EWT eine Dicke von 10,5 Zentimeter. Alles in allem handelt es sich hierbei um ein eher kleineres, platzsparendes Gerät. Auch bei einer Montage an die Wand ist es mit 10,5 Zentimeter Dicke eher eng bemessen als andere Heizungen dieser Art.

Gewicht

Da das Gewicht einer Wärmewellenheizung insbesondere bei mobilen Einsätzen wichtig ist, solltest du hier auf eine leichtgewichtige Heizung setzen. Mit einem Transportgewicht von 6 kg ist das Heizgerät von EWT relativ leicht zu transportieren.

Schwerere Heizungen mit ähnlichen Abmessungen finden sich allemal. Daher ist dies ein großer Pluspunkt der EWT Wärmewellenheizung, die zusätzlich Rollen an den Füßen montiert hat.

Leistung

Je höher die Leistung eines Wärmewellenheizgerätes ist, desto stärker ist auch ihre Strahlkraft. Dieses Modell von EWT hat eine maximale Leistung von 1500 Watt. Die Leistung kann jedoch bei diesem Gerät individuell verstellt werden.

Von Stufen mit 0, 500 oder 1000 Watt, lässt sich natürlich auch auf die höchste Stufe mit 1500 Watt umstellen. Je nach Raumgröße und gewünschter Temperatur kann so effizient Energie gespart werden, was bei einem Modell ohne Stufenregelung nur bedingt machbar ist.

Design und Farbe des Artikels

Das Heizgerät von EWT kommt in seinem Design und der schlichten weißen Farbe eher unauffällig daher. Mit der rechteckigen Form und den rollbaren Füßen ist die Wärmewellenheizung eher funktional als besonders stylisch. Dennoch ist sie ein kleiner Hingucker, da sie leicht konvex absteht, was ihr ein futuristisches Aussehen verleiht.

Montagemöglichkeit

Je nach Einsatzgebiet, möchtest du deine Infrarotheizung womöglich fest an die Wand montieren. Dies kannst du auch mit dem Gerät von EWT. Neben dieser Möglichkeit ist die Wärmewellenheizung auch als Standgerät auf den Füßen oder als mobiles Gerät mit den beigefügten Rollen benutzbar.

Kundenbewertungen
Wie wurde die EWT Wärmewellenheizung von ihren Käufern bewertet? Hier kannst du nochmals nachlesen, worin die größten Vor- und Nachteile dieses Heizgeräts liegen.

Derzeit bewerten rund 74 % der Nutzer die Wärmewellenheizung positiv und vergaben eine durchschnittliche Bewertung von vier oder fünf Sternen.

Positiv hervorgehoben werden dabei diese Aspekte:

  • Eine hohe Strahlungswärme
  • Gute Regulierung
  • Einfacher Transport, dank Tragegriff
  • Thermostat verhindert eine Auskühlung des Raumes
  • Halteschienen und Dübel zur Wandmontage inklusive

Die Mehrzahl der Kunden lobte vor allen Dingen die hohe Strahlungswärme des Heizgeräts von EWT. Diese ist, verglichen mit einem Kamin zwar weniger romantisch, von der Wärme und der Leistung her jedoch sehr ähnlich. Auch kam die Möglichkeit der Temperatur-Regulierung sehr gut bei den Käufern an. Diese schalteten z.B. eine niedrigere Stufe ein, sobald der Raum aufgewärmt war.

Transportieren kann man das Wärmewellenheizgerät von EWT sehr einfach, da es integrierte Tragegriffe angebaut hat sowie die Option bietet, Rollen an die Füße zu montieren. So kann die Heizung ganz leicht geschoben werden.

Weiterhin wurde das gut funktionierende Thermostat gelobt, das ein Auskühlen des Raumes automatisch verhindert. Als weiteres Plus werden oft die Halteschienen und Dübel erwähnt, mit denen eine Wandmontage relativ leicht von statten geht.

Negativ bewertet wurde die Wärmewellenheizung von rund 12 % der Kunden.

In den Rezensionen werden als negative Punkte folgende aufgeführt:

  • Ein Summen des Geräts während des Betriebs
  • Unangenehmer Geruch bei der ersten Inbetriebnahme

Während des Betriebs nahmen viele Käufer ein leises Summen wahr, das von einigen als sehr störend empfunden wurde. Einige Kunden bemängelten einen starken, beißenden Geruch bei der ersten Inbetriebnahme, der sich erst später komplett auflöste.

Alles in Allem überwogen die positiven Aspekte der Wärmewellenheizung, weshalb auch die Kundenrezensionen dementsprechend positiv ausfielen.

“FAQ”
Kommt das Kabel des Geräts auf der linken oder auf der rechten Seite hervor?

Es kommt von der rechten Seite heraus.

Wird bei der Inbetriebnahme nur die äußere Front heiß oder das gesamte Gerät?

Das gesamte Gerät wird heiß.

Ist diese Wärmewellenheizung für das Badezimmer geeignet?

Ja. Sie eignet sich auf alle Fälle für das Badezimmer oder feuchte Räume im Allgemeinen.

Welche Länge hat das Anschlusskabel?

Das Kabel ist 1,70 m lang.

Platz 3: Honeywell Design-Wärmewelle

Honeywell gehört als Hersteller für Klimageräte zu den renommierten Marken, was diese Sparte betrifft. Für dieses Modell wird mit einer angenehmen Wärmestrahlung geworben, ebenso mit einer thermostatgesteuerten Frostschutzfunktion.

Redaktionelle Einschätzung

Maße

Die Bemaßung des Wärmewellenheizgeräts lautet wie folgt: Die Länge beträgt 91 Zentimeter, die Breite 48 Zentimeter. Mit einer Dicke von nur 15 Zentimeter entspricht es dabei einem eher engeren Modell. So kannst du die Wärmewellenheizung platzsparend auch in kleinere Nischen verstauen, beziehungsweise montieren.

Gewicht

Das Gesamtgewicht dieses Gerätes beträgt 7 kg. Dies sollte nicht nur beim mobilen Einsatz als Transportgewicht beachtet werden, sondern gegebenenfalls auch bei der Wandmontage. Hier solltest du Befestigungsschienen und Dübel verwenden, die diesem Gewicht Stand halten.

Leistung

Die Leistung des Honeywell Wärmewellenstrahlers kann in drei Stufen geregelt werden. Hier kannst du zwischen 600, 900 und 1500 Watt wählen. Die maximale Leistung liegt also bei 1500 Watt.

Das eingebaute Thermostat hat eine spezielle Frostschutzfunktion, die sich immer dann einschaltet, wenn die Raumtemperatur unter 5 Grad Celsius fällt. So kommst du immer in ein geheiztes Zuhause, auch wenn du unterwegs sein solltest.

Design und Farbe des Artikels

Die Wärmewellenheizung der Marke Honeywell besticht durch Einfachheit und ein helles Design. Komplett in weiß gehalten und mit einer eher kleinen Größe ist das Wärmwellenheizgerät von Honeywell leicht zu „verstecken“. Die seitlichen Regler sind ebenfalls kaum auffällig.

Montagemöglichkeiten

Das Heizgerät von Honeywell kann als Standgerät verwendet oder aber an die Wand montiert werden. Je nach gewünschter Nutzungsart musst du nur passende Standbeine montieren oder das Gerät mit Hilfe von Dübeln an der Wand befestigen. Achte natürlich darauf, dass die Maße auch auf den vorgesehenen Platz zutreffen. Vorher nachmessen lohnt sich definitiv.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 83 % der Nutzer die Wärmewellenheizung positiv und vergaben eine durchschnittliche Bewertung von vier oder fünf Sternen.

Bei dieser stolzen Bewertung werden dabei diese Aspekte hervorgehoben:

  • Angenehme Wärmwellen
  • Das gut funktionierende Thermostat
  • Schnelle Erwärmung des Raums in wenigen Minuten
  • Das schlichte Design

Die Bewertungen der Kunden loben vor allem die angenehmen Wärmewellen, die ohne einen störenden Luftzug arbeiten. Außerdem befand die Mehrzahl der Käufer das Thermostat für gut. Durch die integrierte Frostschutzfunktion fiel die Temperatur bei keinem der Nutzer unter die fünf Grad Celsius.

Zusätzlich kann man darauf stets ablesen, bei welcher Temperatur man sich momentan befindet und so gegebenenfalls nachheizen oder das Gerät abschalten. Auch die schnelle Beheizung des Raumes kam gut bei den Rezensenten an. Letztlich gefiel vielen das schlichte Design, das keinem einfachen Heizlüfter entspricht.

11 % der Käufer waren mit dem Honeywell Heizgerät unzufrieden und vergaben zwei Sterne oder weniger.

Bemängelt wurde dabei am häufigsten:

  • Ein unangenehmer Kunststoffgeruch, der erst spät verfliegt
  • Transportschäden an einigen Geräten

Die Käufer der Honeywell Wärmewellenheizung bemängelten am häufigsten einen starken Kunststoffgeruch, der erst nach einiger Zeit der Benutzung verfliegt. Damit ist bei einigen Geräten zu rechnen. Des Weiteren erhielten einige Kunden, die eine negative Rezension vergaben, defekte Geräte, die vermutlich bei der Lieferung beschädigt wurden.

“FAQ”
Kann ich die Wärmewellenheizung auch fest an die Wand montieren, zum Beispiel unter einer Fensterbank?

Ja. Das Gerät ist zur Wandmontage geeignet. Luft die von der Fensterfront heran zieht, wird erwärmt und verteilt sich im Raum.

Ich bin Allergiker und reagiere auf Luftstöße. Ist dies bei dieser Wärmewellenheizung anders?

Generell schon. Das Wärmewellenheizgerät von Honeywell arbeitet, wie andere Wärmestrahler auch ohne Luftzüge. Die Wärme wird in Form von Wärmestrahlung wellenförmig abgegeben.

Welchen Abstand sollte ein Wärmewellenheizgerät von Möbeln, Gardinen und Ähnlichem einhalten?

Da der Heizkörper extrem heiß werden kann, sollte immer ein Mindestabstand von 30-50 Zentimeter eingehalten werden.

Ist das Infrarotheizgerät auch für das Badezimmer geeignet?

Generell schon. Allerdings sollte man elektrische Geräte nie in der Nähe von Wasser aufstellen. Also am besten von Dusche und Waschbecken fern halten.

Kann ich das Gerät direkt an einer Holzwand montieren oder besteht hier Brandgefahr?

Die Wärme entsteht zum Großteil an der Vorderseite. Im Zweifel wäre es jedoch besser einen Abstandhalter einzubauen.

Ich wohne in einem schlecht isolierten Altbau. Kann ich dieses Heizgerät alternativ zu einem Ölradiator verwenden?

Ja. Wärmewellenheizungen sind generell als Alternative zu Ölradiatoren zu empfehlen. Je nach Größe des Zimmers können auch zwei Geräte dieser Art sinnvoll sein.

Platz 4: Fern Infrarot Heizung 600 Watt mit Thermostat

Die Fern Infrarotheizung wird von einem deutschen Hersteller produziert und wird an die Wand montiert. Sie besitzt ein Thermostat und auch einen doppelten Überhitzungsschutz.

Redaktionelle Einschätzung

Maße

Die Maße des Infrarotpaneels lauten wie folgt: Die Länge beträgt 100 Zentimeter, die Breite 60 Zentimeter. Mit einer Dicke von nur 1 Zentimeter entspricht es dabei einem sehr schmalem Modell. So fällt die Infrarotheizung an einer weißen Wand gar nicht auf.

Gewicht

Das Gewicht dieses Heizpaneels beträgt nur 4 kg. Somit ist sie leicht zu montieren, das Montagematerial wird mitgeliefert.

Leistung

Die Leistung der hier vorgestellten Fern Infrarot Heizung beträgt 600 Watt. Von der Firma werden aber auch Heizpaneele mit mehr oder weniger Leistung angeboten. Sie reicht somit zur Beheizung von einem Raum mit 8-18 m², abhängig von der Dämmung des Raumes. Ist der Raum größer, kannst du entweder mehrere dieser Heizpaneele montieren oder ein Heizpaneel derselben Bauart mit höherer Wattzahl verwenden.

Design und Farbe des Artikels

Das Fern Infrarotpaneel von Könighaus besticht durch Einfachheit und einer weißen, unauffälligen Farbe. An einer weißen Wand ist das Heizpaneel praktisch unsichtbar. Durch die schmale Ausführung von nur einem Zentimeter ist es unauffällig in den Raum zu integrieren.

Montagemöglichkeiten

Das Infrarotpaneel kann an die Wand montiert werden oder auch mit Standfüßen im Raum aufgestellt werden. Die Standfüße sind jedoch nicht im Lieferumfang enthalten und müssen separat dazugekauft werden. Wird das Gerät im Raum aufgestellt, so ist zu beachten, dass die Heizung eine Temperatur von 75°C bis 105°C an der Oberfläche entwickeln kann. Achte also auf Kinder und Haustiere in der Nähe der Heizung. Achte natürlich darauf, dass die Maße auch auf den vorgesehenen Platz zutreffen. Vorher nachmessen lohnt sich definitiv.

Laut Hersteller ist das Paneel zur Montage an der Wand geeignet, nicht jedoch zur Befestigung an der Decke. Einige Kunden veröffentlichten Fotos, die zeigen, dass die Heizung an der Decke montiert wurde, dies wird jedoch vom Hersteller nicht empfohlen.

Die Heizung besitzt die Schutzklasse IP44 und ist somit auch für Feuchträume geeignet. Für Feuchträume empfiehlt der Hersteller die doppelte Heizleistung bei gleicher Raumgröße.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 82 % der Nutzer die Infrarotheizung positiv und vergaben eine durchschnittliche Bewertung von vier oder fünf Sternen.

Bei dieser stolzen Bewertung werden dabei diese Aspekte hervorgehoben:

  • Angenehmeres Raumklima
  • Das gut funktionierende Thermostat
  • Schnelle Heizung des Raums in wenigen Minuten
  • Das schlichte Design
  • Das geringe Gewicht
  • Die dünne Ausführung

Die Bewertungen der Kunden loben vor allem das angenehme Raumklima, dass sich nach sehr kurzer Verwendung bereits einstellte. Hatten die Kunden eine zu hohe Luftfeuchtigkeit im Raum, konnte sich diese mit Hilfe der Heizung reduzieren.

Außerdem gefiel den Kunden, dass die Heizung sehr gut verpackt war und leicht zu montieren war.

10 % der Käufer waren mit dem Fern Infrarotpaneel unzufrieden und vergaben zwei Sterne oder weniger.

Bemängelt wurde dabei am häufigsten:

  • Zu niedrige Heizleistung
  • Transportschäden am Paneel oder am Thermostat

Die Käufer des Fern Infrarotpaneels bemängelten häufig eine zu schwache Heizleistung. Hier ist zu beachten,dass der Hersteller die Heizung für 8-18 m² Raumfläche empfiehlt und für Feuchträume nur die Hälfte. Möchtest du einen größeren Raum heizen oder ein Bad mit z.B. 15 m², so empfehle ich dir, zwei Heizpaneele zu verwenden oder ein anderes Heizpaneel mit einer höheren Wattleistung zu kaufen. Des Weiteren erhielten einige Kunden, die eine negative Rezension vergaben, defekte Geräte, die vermutlich bei der Lieferung beschädigt wurden.

Ein Kunde bemängelte den fehlenden Ein-Aus-Schalter. Möchtest du die Heizung ausschalten, musst du den Kabel von der Steckdose trennen oder die Temperatur am Thermostat auf so niedrige Stufe drehen, dass sich die Heizung nicht einschaltet.

“FAQ”
Kann man beim Digitalthermostat auch die Einschaltzeit und -dauer einstellen?

Das geht leider nicht, aber da könnte man ja dann eine Zeitschaltuhr dran anschließen.

Hallo, ich möchte diese Infrarotheizung nicht an der Wand befestigen, sondern auf den Fußboden stellen – sind da Füße dabei ?

Antwort vom Hersteller: Die Füße sind nicht im Lieferumfang enthalten. Es gibt Holz- oder Alufüße, die separat erworben werden können. Es gibt passende Holz- oder Alufüße in verschiedenen Farbvarianten.

Ist für dieses Produkt ein Deckenmontageset erhältlich?

Antwort vom Hersteller: Nein, da das Gerät nicht für die Deckenmontage konzipiert ist.

Wie heiß wird die Heizung, falls ein Kind sie mal anfasst?

So heiß wie ein Heizkörper, also zu heiß zum Anfassen. Bestimmt bis zu 70 Grad!

Kann ich die rechteckige Heizung statt senkrecht auch waagerecht aufstellen bzw. montieren?

Antwort vom Hersteller: Die Heizung kann sowohl senkrecht als waagerecht montiert und gestellt werden.

Kann ich die Heizung über das Thermostat geregelt durchgehend laufen lassen, auch wenn ich nicht zu Hause bin? Sicherheitsaspekt …..

Antwort vom Hersteller: Ein dauerhafter Betrieb mit einem Thermostat ist sicherheitstechnisch unbedenklich.

Welche Standfüße passen denn für die Heizung? Bitte gerne Amazon-link, danke.

Über die Suche nach der folgenden ASIN finden sie passende Holzfüße: B010M3PPYK

Platz 5: EWT 077523 Heizstrahler Strato IR 218 S

Der Quarzstrahler von EWT eignet sich zur Wandmontage im Badezimmer. Mit einem 4-Heizstufen-Zugschalter lässt sich eine Leistung von bis zu 2000 Watt einstellen.

Redaktionelle Einschätzung

Maße

Der EWT Quarzstrahler hat eine Länge von 76 Zentimeter und eine Dicke von 11 Zentimeter. Die Tiefe beträgt 9 Zentimeter.

Gewicht

Das Gewicht des EWT Quarzstrahlers beträgt nur 1,7 kg. Somit ist er leicht von einer Person montierbar.

Leistung

Mit einer Leistung von 2000 Watt gehört der Strahler zu den leistungsfähigsten Geräten in diesem Preissegment. Die Leistung ist mit einem 4-Heizstufen-Zugschalter in folgenden Schritten einstellbar: 0/800/1200/2000 Watt.

Design und Farbe des Artikels

Durch die längliche Ausführung hat der EWT Quarzstrahler eine große Abstrahlfläche. Die silberne Oberfläche besteht aus einem mattierten Alugehäuse und ist schlicht gehalten. Dieser Quarzstrahler lässt sich auf jeden Fall eher dezent im Badezimmer unterbringen.

Montagemöglichkeit

Der Quarzstrahler ist nur für die Montage an der Wand geeignet. Er wird direkt an den Strom angeschlossen und besitzt keinen Netzstecker. Für den fachgerechten Anschluss ist ein Elektriker empfehlenswert.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 82 % der Nutzer den Quarzstrahler von EWT positiv und vergaben eine durchschnittliche Bewertung von vier oder fünf Sternen.

Positiv lobten die Käufer des Quarzstrahlers von EWT diese Aspekte:

  • Schnelles Aufwärmen
  • Leicht zu bedienen

Die Bewertungen der Kunden loben vor allem die schnelle Aufwärmung. Ein Kunde beschreibt, dass er eine Fußbodenheizung hat, die sehr lange zum Aufheizen benötigt. Mit dem Quarzstrahler kann er nun schnell eine angenehme Wärme produzieren. Auch die einfache Handhabung mit dem Zugschalter wurde mehrfach gelobt.

10 % der Käufer waren mit dem Gerät unzufrieden und vergaben zwei Sterne oder weniger.

Bemängelt wurde dabei am häufigsten:

  • Kein Netzkabel vorhanden
  • Komplizierte Montage
  • Zu schwach für den Außenbereich

Einige der Käufer hätten lieber ein Netzkabel, um das die Stromheizung an eine normale Steckdose anschließen zu können. Ein Käufer fand es umständlich, dass das Gerät abmontiert werden muss, um an die Kabel dahinter zu kommen. Ein Käufer meinte, dass der Strahler während des Betriebs ein Knackgeräusch von sich gab.

Mehrere Käufer beschwerten sich, dass das Gerät zu schwach für den Einsatz auf Terrasse oder Balkon sei. Hier ist aber anzumerken, dass diese Stromheizung gar nicht für den Außeneinsatz ausgelegt ist und auch die notwendige Schutzart IP55 nicht besitzt. Vom Hersteller gibt es keine Empfehlung, den Strahler im Außenbereich einzusetzen.

“FAQ”
Kann man im angebauten Zustand den Winkel des Strahlers verändern?

Kann man! Seitlich hat das Teil Schrauben, womit man den Winkel verstellen kann.

Wie lange dauert es, bis der Strahler einen 12 m²-Raum von 15 auf 20 °C erwärmt hat? Ganz grobe Schätzung reicht, danke!

Antwort eines Käufers: Ca. 15 Minuten.

Müssten bei höchster Heizstufe nicht beide Heizstäbe brennen? Bei mir brennt nur der obere! Ist das normal?

Der untere Quarzstab leuchtet nur bei Heizstufe 1 einzeln, bei Stufe 2 nur der obere Quarzstab und bei Heizstufe drei leuchten beide zusammen.

Wo befindet sich der Stromanschluss, links – Mitte – oder rechts? Vielen Dank!

Wenn man auf die Heizstäbe schaut, liegt der Stromanschluss auf der rechten Seite.

Kann der Strahler an der Hauswetterseite ohne Überdachung angebracht werden oder nur wettergeschützt oder nur in Innenräumen?

Der Strahler ist nur für Innenräume geeignet.

Ist der Quarzstrahler auch für das Badezimmer geeignet?

Generell schon, er hat Schutzklasse IP24. Allerdings muss man einen Sicherheitsabstand von 1,2 m zum Wasser einhalten.

Platz 6: Enders Terrassenheizer Gas Elegance 9376 Heizpilz

Der Heizpilz von Enders wird mit Gas betrieben und bietet eine stufenlos einstellbare Leistung von 3500 – 8000 Watt. Eine Umkippsicherung befindet sich ebenfalls an Board.

Redaktionelle Einschätzung
Der Enders Terrassenheizer trumpft mit sehr effektiver Verbrennung und einem ausgekügelten Reflektionssystem auf.

Maße

Der Enders Terrassenheizer besitzt eine Höhe von 220 Zentimeter. Der Reflektorschirm hat einen Durchmesser von ca. 76 Zentimeter.

Gewicht

Der Terrassenheizer wiegt ca. 12 kg. Die Gasflasche, die eingesetzt wird, wiegt nochmals 11 kg. Somit kommt man auf ein Gesamtgewicht von 23 kg. Der Enders Heizpilz ist jedoch mit Transportrollen versehen, um ihn leichter auf ebener Fläche transportieren zu können. Um den Heizpilz über Stufen zu transportieren, empfiehlt sich der Einsatz von zwei Personen. Leichter wird er, wenn man vor dem Transport die Gasflasche abschließt und separat transportiert.

Leistung

Der Enders Heizpilz hat eine beachtliche Leistung von bis zu 8000 Watt. Die Leistung ist von 3500 bis 8000 Watt stufenlos einstellbar. Durch die Enders ECO PLUS Brennertechnologie wird die Verbrennung sogar noch so weit verbessert, dass das Gerät dieselbe Wärmeentwicklung wie ein 12000-Watt-Gerät erbringt, aber gleichzeitig weniger Gas als ein 12000-Watt-Gerät verbraucht und somit auch weniger Kohlendioxid entsteht.

Design und Farbe des Artikels

Der Enders Terrassenheizer besteht aus Metall und ist in einem glänzenden Silber gehalten. Die Optik ist sehr edel.

Montagemöglichkeit

Das Heizgerät wird im Freien auf ebenem Boden aufgestellt und benötigt keine Befestigung auf der Stellfläche. Der Heizer besitzt eine Umkippsicherung und Transportrollen, wenn man ihn umstellen möchte. Beachte aber, dass du zur eigenen Sicherheit mit dem Reflektorschirm immer einen Abstand von mindestens 1m nach oben und zur Seite zu anderen brennbaren Objekten einhälst.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 63 % der Nutzer den Terrassenheizer von Enders positiv und vergaben eine durchschnittliche Bewertung von vier oder fünf Sternen.

Positiv lobten die Käufer des Terrassenheizers von Enders diese Aspekte:

  • Gute Heizleistung
  • Einfacher Austausch der Gasflasche
  • Super Kundenservice
  • Sparsamer Verbrauch

Die Bewertungen der Kunden loben vor allem die gute Heizleistung, die gut und angenehm spürbar ist. Ein paar Kunden lobten den guten Kundenservice der Firma Enders, weil Schrauben fehlten. Diese wurden jedoch sehr schnell nachgesendet. Außerdem wurde der einfache Austausch der Gasflasche und der sparsame Verbrauch des Heizers hervorgehoben.

27 % der Käufer waren mit dem Gerät unzufrieden und vergaben zwei Sterne oder weniger.

Bemängelt wurde dabei am häufigsten:

  • Komplizierter Aufbau
  • Bei Anlieferung fehlten Schrauben
  • Zünder defekt

Die Rezesionen zum Aufbau des Gerätes sind sehr widersprüchlich. Einige loben den einfachen Aufbau, andere wiederum finden den Aufbau für zu kompliziert.

Einige Kunden bemängelten das Fehlen von Kleinteilen bei der Anlieferung. Sie erhielten bei Reklamation die fehlenden Schrauben oder dergleichen aber sehr schnell nachgeschickt.

Bei manchen Kunden wurde der Zünder nach einiger Zeit defekt. Ein Kunde erwähnte beispielsweise, dass der Zünder nach drei Jahren nicht mehr funktioniert. Firma Enders kontaktierte jedoch diesen Kunden, um dieses Problem zu lösen.

“FAQ”
Kann man den Schirm oben auch schief stellen, damit die Wärme in eine Richtung gebündelt wird?

Das geht nicht. Der Schirm ist fest montiert.

Ist die Nutzung unter einer Kunststoffüberdachung möglich?

Ich betreibe den Terrassenheizer unter einer Holzdecke – also grundsätzlich ja. Allerdings muss dringend ein ordentlicher Abstand von mindestens 1 Meter zur Decke eingehalten werden, damit keine Brandgefahr besteht.

Ist der Gaspilz für die gewerbliche Nutzung zugelassen?

Laut Gebrauchsanweisung muss bei gewerblicher Nutzung gemäß „BGV D34 (VBG21)“ und TRF 96 eine Schlauchbruchsicherung nach DIN 30693 und ein Sicherheitsdruckminderer nach DIN 589 eingesetzt werden. Beides muss extra besorgt werden – gehört nicht zum Lieferumfang. Ansonsten kein Problem.

Wo ist der Ausschalter?

Man muss zum „Ausschalten“ das Ventil an der Gasflasche abdrehen, sodass kein Gas mehr strömen kann und dadurch ist es dann schlussendlich auch aus.

Hat der Terrassenheizstrahler ein CE-Prüfzeichen?

Ja, der Strahler ist CE-geprüft.

Ist der Heizpilz leise oder stört der Brenner auf Dauer?

Sobald der Heizpilz seine Temperatur erreicht hat, ist er sehr leise und stört keine Unterhaltung. Am Anfang benötigt er ca. 2 Minuten, um warum zu werden. In dieser Zeit macht er etwas Geräusche. Man kann das Gerät aber auch anfangs ca. eine halbe Minute auf niedrigster Stufe laufen lassen und dann langsam die Leistung erhöhen. Dann ist der Brenner von Anfang an leise.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Wärmewellenheizung kaufst

Was ist eine Wärmewellenheizung? Wie ist ihre Funktionsweise?

Die meisten Heizungen, die üblicherweise verwendet werden, erhitzen die Raumluft und in weiterer Folge den gesamten Wohnungsbereich. Wärmewellenheizungen erwärmen den Raum, indem sie Wärmewellen an die Umgebung abgeben. Dabei wird nicht die Raumluft erwärmt, sondern die Wellen erwärmen die Oberflächen direkt.

Wärmewellenheizungen verwenden Infrarotstrahlen für die Erwärmung der Umgebung. Darum verwendet im Alltag auch kaum jemand den langen Begriff „Wärmewellenheizung“, sondern sie werden Infrarotheizung, Wärmestrahler oder Quarzstrahler genannt.

Wärmewellenheizungen werden auch Infrarotheizung, Wärmestrahler oder Quarzstrahler genannt.

Was kostet eine Wärmewellenheizung?

Kleine Infrarotpaneele mit 300 Watt starten bei 45 Euro, große leistungsstarke Infrarotpaneele, die als Bildheizung gestaltet sind, können bis zu 600 Euro kosten.

Quarzstrahler fürs Bad oder für den Wickeltisch beginnen bei 25 Euro, sie haben aber einen schlechteren Wirkungsgrad und eine längere Aufheizdauer als Infrarotstrahler. Quarzstrahler arbeiten mit sehr langwelligen Infrarotwellen, deshalb haben sie eine schwächere Leistung.

Infrarotstrahler gibt es ab 45 Euro.  Leistungsstarke, große Geräte für Werkstätten oder andere große Räume können bis zu 700 Euro kosten.

Standheizungen und Heizsäulen findest du im Bereich von 40 Euro bis 1000 Euro, je nach Leistung und Größe.

Was kostet der Betrieb einer Wärmewellenheizung?

Die meisten Infrarotheizungen werden mit Strom betrieben.  Die Berechnung des Stromverbrauchs ist dabei recht einfach. Hat zum Beispiel eine Wärmewellenheizung eine Maximalleistung von 2000 Watt, so verbraucht sie auf höchster Stufe eingeschalten pro Stunde 2 Kilowattstunden an Strom.

Eine Wärmewellenheizung mit 2000 Watt verbraucht 2 Kilowattstunden an Strom pro Stunde.

Als Grundheizung im Dauerbetrieb sind die Heizarten Gas, Brennholz und Pellets günstiger. Jedoch hat die Wärmewellenheizung andere Vorteile, die ihre Anschaffung rentabel machen können.

Was sind die Vorteile einer Wärmewellenheizung?

Die Anschaffungskosten für eine Infrarotheizung sind geringer als für andere Heizungsanlagen. Außerdem ersparst du dir Wartungskosten oder Kosten für den Schornsteinfeger.

Infrarotheizungen können einen Raum sehr schnell erwärmen. Darum eignen sie sich besonders gut als Zusatzheizungen für die Übergangszeit, wenn die Hauptheizung noch nicht in Betrieb ist. Weiters kannst du sie einsetzen, um dein Badezimmer fürs Duschen oder Baden in kurzer Zeit auf eine angenehme Temperatur zu bringen.

Auch im Wohnwagen oder beim Camping sind Wärmestrahler sehr beliebt. Wird es zum Beispiel in den Abendstunden im Freien empfindlich kalt, kann ein Strahler, oder oft auch Heizpilz genannt, für Wärme sorgen, indem er die Personen um ihn herum aufwärmt und für eine angenehme Wärmestrahlung sorgt. Heizungen, die die Raumluft erhitzen, sind dagegen im Freien vollkommen ungeeignet.

Als Grundheizung werden Elektroheizungen eher seltener eingesetzt, da sie im im Dauerbetrieb teurer sind als übliche Zentralheizungen. Jedoch kann es bei der Sanierung eines Altbaus günstiger sein, Infrarotpaneele zu installieren und höhere Heizkosten in Kauf zu nehmen, als eine Zentralheizung mit Rohren und viel Aufwand nachträglich ins Haus einzubauen.

Elektroheizungen generell eignen sich auch gut in Kombination mit vorhandenen Photovoltaikanlagen. Wenn du den Strom nicht teuer kaufen musst, sondern selbst mit einer Solaranlage am Dach herstellst, verringert sich der Nachteil der höheren Stromkosten.

Mit Solarpaneelen kannst du dir den Strom für die Infrarotheizung selbst produzieren. (Foto: pixabay.com / PhotoMIX-Company)

Falls du eine Stauballergie hast, kann der Einsatz von Infrarotheizungen ebenfalls einen Vorteil haben. Normale Heizungen, die die Raumluft erhitzen, wirbeln dabei auch den Staub auf, weil die erwärmte Luft nach oben steigt, also bewegt wird. Eine Wärmewellenheizung hingegen lässt die Raumluft in Ruhe und erwärmt die Oberflächen direkt. Dadurch ist die Staubaufwirbelung geringer.

Was sind die Nachteile einer Wärmewellenheizung?

Ein großer Nachteil – wie bereits oben erwähnt – sind die doch höheren Stromkosten im Dauerbetrieb. Darum werden Infrarotheizungen meistens als Zusatzheizungen verwendet.

Ein weiterer Nachteil ist, dass Infrarotheizungen bei einem Stromausfall nicht mehr einsetzbar sind. Darum wird auch aus diesem Grund empfohlen, Wärmewellenheizungen beispielsweise mit einem Holzofen zu kombinieren.

Vorteile
  • Geringere Anschaffungskosten
  • Keine Wartungskosten
  • Kein Schornsteinfeger notwendig
  • Schnelle, direkte Erwärmung
  • Im Freien einsetzbar
  • Keine oder einfache Installation
  • Angenehmer für Stauballergiker
Nachteile
  • Teurere Betriebskosten
  • Bei Stromausfall nicht einsetzbar

Welche Größe sollte eine Infrarotheizung haben?

Es gibt folgende Faustformel für Infrarotheizungen: 60 bis 100 Watt Heizleistung pro Quadratmeter Wohnfläche.

Die benötigte Heizleistung hängt auch davon ab, ob der zu heizende Raum viele oder wenige Außenwände hat und ob die Außenwände gut gedämmt sind. Bei vielen Außenwänden und schlechter Dämmung ist eine höhere Wattzahl besser.

Mit einer Infrarotheizung mit 2000 Watt kann man also ein Bad mit 20 Quadratmetern problemlos heizen. Allerdings ist es auch kein Nachteil, wenn die Heizleistung pro Quadratmeter bei Räumen, die man schnell aufheizen möchte, noch höher ausfällt, weil der Raum dann noch schneller erwärmt werden kann.

Produktbild

Für kleinere Räume von 10 bis 18 m² reichen auch schon weniger als 1000 Watt. Dadurch kann man zudem noch Strom sparen im Vergleich zu den leistungsstärkeren Geräten.

Wo kann man eine Wärmewellenheizung kaufen?

Infrarotheizungen erhält man im Baumarkt, in Einrichtungshäusern und auch Supermärkte bieten immer wieder Schnäppchen an. Eine große Auswahl findet man mittlerweile auch in Onlineshops.

Hier ist eine Auswahl an Onlineshops und Geschäften, die Infrarotheizungen verkaufen:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • Hornbach
  • Obi

Alle Wärmewellenheizungen, die wir auf unserer Seite vorstellen, sind mit einem Link auf einen dieser Shops versehen, sodass du gleich zuschlagen kannst, wenn du einen Artikel gefunden hast, der dir gefällt.

Welche Alternativen gibt es zu Wärmewellenheizungen?

Es gibt drei Alternativen, die ebenfalls gerne als Zusatzheizungen verwendet werden:

  • Radiatoren
  • Heizlüfter
  • Konvektoren

Alle drei Arten werden vor allem beim mobilen Einsatz ebenfalls mit Strom betrieben. Ein großer Unterschied dieser drei Heizungsarten zur Infrarotheizung ist der, dass diese Heizungen die Luft erwärmen. Eine Infrarotheizung hingegen erwärmt die Gegenstände direkt.

Radiatoren:

Radiatoren kennt jeder – der typische Heizkörper an der Wand ist ebenfalls ein Radiator. Der Heizkörper an der Wand ist allerdings meist mit einem Heizsystem, wie zum Beispiel einer Holzheizung gekoppelt. Das heiße Wasser wird dann durch die Rippen des Heizkörpers geleitet und erhitzt die Luft am Heizkörper. Die erwärmte Luft steigt auf, es entsteht eine Zirkulation und mit der Zeit wird die gesamte Raumluft erwärmt.

Es gibt aber auch elektrische Radiatoren, die entweder an die Wand montiert werden oder mobil verwendet werden können. Als Heizmedium befindet sich hier Wasser, Öl oder Gas im Gerät. Dieses Heizmedium wird durch ein Heizaggregat erhitzt, wodurch wiederum die Luft, die den Radiator berührt, erhitzt wird.

Auch Katzen finden Radiatoren sehr angenehm – solange sie nicht zu heiß werden (Foto: Goergl / pixabay.com)

Radiatoren erwärmen die Luft zwar leiser als Wärmewellenheizungen, allerdings benötigen sie auch länger hierfür.

Vorteile
  • Geräuschlos
Nachteile
  • Erwärmung dauert länger

Heizlüfter

Heizlüfter saugen die kalte Luft an der Rückseite an und führen sie durch Heizdrähte. Durch die Heizdrähte wird die Luft erwärmt und mittels eines eingebauten Ventilators wird die warme Luft an der Vorderseite wieder ausgeblasen.

Der Vorteil eines Heizlüfters ist, dass er ebenso wie ein Infrarotheizung sehr schnell Wärme liefert. Allerdings ist der eingebaute Ventilator nicht geräuschlos.

Vorteile
  • Schnelle Erwärmung
Nachteile
  • Nicht geräuschlos

Konvektoren

Konvektorheizungen sind im Inneren mit einem Auftriebsschacht ausgestattet. Die kalte Luft wird in diesem Schacht erhitzt und noch oben abgegeben. Es gibt auch Modelle, die zusätzlich mit einem Ventilator ausgestattet sind, damit die warme Luft schneller ausgeblasen werden kann.

Symbolbild einer Konvektorheizung (Foto: Painter06 / pixabay.com)

Je nach Ausführung haben Konvektoren dieselben Vor- und Nachteile wie Radiatoren oder wie Heizlüfter. Besitzt der Konvektor keinen Ventilator, erwärmt er die Luft zwar geräuschlos, er benötigt aber länger dafür. Wurde der Konvektor mit einem Ventilator ausgestattet, gibt der Ventilator Geräusche von sich, die Erwärmung findet aber schneller statt.

Konvektoren ohne Ventilator:

Vorteile
  • Geräuschlos
Nachteile
  • Erwärmung dauert länger

Konvektoren mit Ventilator:

Vorteile
  • Schnellere Erwärmung
Nachteile
  • Nicht geräuschlos

Entscheidung: Welche Arten von Wärmewellenheizungen gibt es und welche ist die richtige für mich?

Bei Wärmewellenheizungen  wird zwischen fest montierten Heizungen und transportablen Heizungen unterschieden.

Bei den fest montierten Heizungen gibt es folgende Typen:

  • Tafelheizung
  • Bildheizung
  • Spiegelheizung
  • Glas-Infrarotheizung
  • Deckenheizung
  • Infrarot-Heizsäulen
  • Heizstrahler

Tafelheizung

Bei der Tafelheizung besteht die Oberfläche aus einer dunklen Tafel, die mit Kreide beschrieben werden kann. Es gibt auch Ausführungen mit weißer Oberfläche, die mit speziellen Whiteboardmarkern beschrieben werden. Sie eignen sich gut für die Küche oder fürs Kinderzimmer. Du kannst auf dieser Tafel Einkaufslisten anfertigen oder die Kinder im Kinderzimmer können darauf schreiben und malen.

Weiters eignet sich diese Art von Infrarotheizung auch für Restaurants und Bars, um darauf das Tagesmenü oder die Getränkekarte zu präsentieren. Eine gute Idee ist auch, die Tafelheizung beispielsweise im Flur dafür zu verwenden, um Nachrichten für andere Familienmitglieder zu hinterlassen.

Möchtest du eine Tafelheizung kaufen, dann achte darauf, dass die Tafeloberfläche mit Email oder Keramik isoliert ist, damit die Oberfläche nicht zu heiß wird, denn beim Schreiben berührst du auch ab und an die Tafel.

Vorteile
  • Beschreibbar
  • Unauffälliges Design
  • Oberfläche wird nicht heiß
Nachteile
  • Hohes Gewicht durch zusätzliche Isolierung

Bildheizung

Bei dieser Art von Heizung ist die Heizfläche hinter einem Bild versteckt, wobei es hier eine riesige Auswahl an Motiven gibt. Es gibt auch Anbieter, bei denen du ein eigenes Bild auf die Heizung aufdrucken lassen kannst.

Zu beachten ist, dass eine Bildheizung an der Oberfläche sehr heiß werden kann. Die meisten Modelle können eine Temperatur bis zu 90°C erreichen. Dies reicht zwar nicht aus, um sich bei kurzer Berührung ernsthaft zu verbrennen, trotzdem solltest du auf Kinder und Haustiere Acht geben oder die Heizung außer Reichweite montieren.

Vorteile
  • Dekorativ
  • Individuell mit eigenem Bild gestaltbar
Nachteile
  • Oberfläche wird heiß

Spiegelheizung

Bei der Spiegelheizung ist die Heizung hinter einem Spiegel versteckt. Diese Art der Infrarotheizung eignet sich besonders gut fürs Bad, weil der beheizte Spiegel nicht beschlagen kann. Aber auch in einem kleinen, engen Vorraum oder einer Garderobe kannst du eine kleinere Spiegelheizung platzsparend integrieren, um den Raum ebenfalls beheizen zu können.

Vorteile
  • Unsichtbar
  • Spiegel beschlägt nicht
  • Geringes Gewicht
Nachteile
  • Oberfläche wird heiß

Glas-Infrarotheizung

Bei einer Glasheizung befindet sich die Heizung hinter gefärbtem Glas und kann ebenfalls sehr gut zur Optik eines Raumes beitragen. Eine Glasheizung muss aber nicht einfach nur aus einfärbigem Glas bestehen, es gibt auch Modelle mit strukturierter Oberfläche. Außerdem gibt es Modelle mit mattierter Oberfläche oder mit transparenter Oberfläche.

Weiters gibt es Modelle fürs Bad, bei denen bereits ein Handtuchhalter integriert ist. Zudem gibt es Modelle, die mit LED-Lichtern ausgestattet sind und somit auch gleich die Beleuchtung übernehmen. Glasheizungen sind mit bruchsicherem Sicherheitsglas ausgestattet, sodass sie nicht gefährlich werden können.

Vorteile
  • Dekorativ
  • Geringes Gewicht
Nachteile
  • Oberfläche wird heiß

Deckenheizung

Eine Deckenheizung wird an die Decke eines Raumes montiert und kann dadurch sehr dezent in den Raum integriert werden. Zu beachten ist dabei, dass sie aus Sicherheitsgründen ein Gewicht von 10 kg nicht überschreitet. Deckenheizungen können in einem Raum helfen, Platz zu sparen, wenn an den seitlichen Wänden kein Platz mehr für ein Infrarotpaneel vorhanden ist.

Aus Sicherheitsgründen darf eine Deckenheizung maximal 10 kg wiegen.

Gerne werden Deckenheizungen zur Beheizung von Werkstatthallen benutzt, denn man kann mit ihnen einen Arbeitsplatz warm halten, muss aber nicht gleich die ganze Halle heizen. Es gibt auch Spiegelheizungen, Bildheizungen und Glasheizungen, die laut Hersteller an die Decke montiert werden dürfen.

Vorteile
  • Unsichtbar
  • Platzsparend
Nachteile
  • Durch das geringe Gewicht in der Leistung beschränkt

Infrarot-Heizsäulen

Heizsäulen können mitten im Raum aufgestellt werden und haben einen Strahlungswinkel von 180°.  Es gibt auch oszillierende Heizsäulen mit einem Strahlungswinkel von 360 °. Sie sind besonders gut geeignet für große Räume oder Räume mit wenig Platz an den Wänden.

Kleinere Heizsäulen können leicht transportiert werden und sind somit in verschiedenen Räumen einsetzbar. Es gibt aber auch Heizsäulen, die du an die Wand montieren kannst, falls du in der Breite wenig Platz an der Wand hast.

Zu beachten ist, dass eine frei im Raum aufgestellte Heizsäule nicht umkippt. Damit dies nicht passieren kann, haben einige Hersteller ihre Produkte sehr ausgeklügelt mit Umkippschutz, Abschaltung beim Umkippen etc. ausgerüstet. Weiters ist zu beachten, dass du die Heizsäule nicht direkt bei brennbaren Materialen wie Vorhängen aufstellst.

Vorteile
  • Dekorativ
  • Platzsparend
  • Kleinere Modelle mobil
Nachteile
  • Oberfläche wird heiß
  • Umkippgefahr

Heizstrahler

Bei den fest montierbaren Strahlern gibt es eine große Auswahl an Geräten, die man fürs Bad oder für den Baby-Wickeltisch verwenden kann. Meist werden sie seitlich an der Wand festgeschraubt.

In dieser Rubrik findet man auch die sogenannten  Quarzstrahler. Quarzstrahler sind günstiger als Infrarot-Strahler, aber sie haben auch einen niedrigeren Wirkungsgrad und eine längere Aufheizdauer. Trotzdem können sie zur Erwärmung eines kleineren Raumes ausreichend sein.

Quarzstrahler sind günstiger, haben aber einen niedrigeren Wirkungsgrad und eine längere Aufheizdauer.

Vor- und Nachteile von Quarzstrahlern:

Vorteile
  • Günstiger
Nachteile
  • Niedrigerer Wirkungsgrad
  • Längere Aufheizdauer

Bei den transportablen Heizungen unterscheidet man:

  • die Standheizung
  • mobile Infrarot-Wärmestrahler

Standheizung

Die Standheizung sieht wie ein dünner Heizkörper auf Rollen aus. Dadurch lässt sie sich ganz einfach von einem Raum in einen anderen transportieren.

In diesem Bereich gibt es Modelle, die an der Oberfläche sehr heiß werden können. Darum solltest du immer darauf achten, genügend Abstand zu Möbeln, Vorhängen und dergleichen einzuhalten. Befinden sich auch Kinder oder Tiere im selben Raum, so ist ein Modell mit einem Hitzeschutz unbedingt zu empfehlen.

Vorteile
  • Mobiler Einsatz
Nachteile
  • Oberfläche wird heiß

Mobile Infrarot-Wärmestrahler

Heizstrahler, die  im Freien eingesetzt werden, sind meist so groß, dass man sie zu zweit von Ort zu Ort bewegen muss. Trotzdem sind sie sehr praktisch, wenn es abends kühl wird und du noch draußen sitzen möchtest. Möchtest du dir einen Strahler für Draußen kaufen, solltest  du unbedingt darauf achten, dass er mindestens die Schutzklasse „IP55“ aufweist und einen stabilen Standfuß hat. Steht ein Heizpilz bei einem Sturm im Freien, kann er auch mal gerne kippen.

Heizpilze werden meist mittels einer Gaskartusche betrieben. Achte hier darauf, dass du ein Gerät kaufst, bei dem sich das Gas automatisch abschaltet, wenn ein Gasleck auftritt.

Vorteile
  • Mobiler Einsatz
Nachteile
  • Umkippgefahr
  • Gas kann austreten

Heizpilze für den Außeneinsatz werden meist mit Gas betrieben. (Foto: Harald_Landsrath / pixabay.com)

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst Du Wärmewellenheizungen vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Infrarotheizungen vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich eine bestimmte Heizung für dich eignet oder nicht.

  • Gewicht
  • Größe
  • Schutzart
  • Leistung
  • Prüfsiegel
  • Mobil / feste Montage
  • Thermostat
  • Fernbedienung

Gewicht

Möchtest du eine Infrarotheizung auf der Decke eines Raumes installieren, so achte darauf, dass die Heizung aus Sicherheitsgründen ein Gewicht von 10 kg nicht überschreitet. Ansonsten ist das Gewicht nur bei der Montage ein Thema. Ein großes Infrarotpaneel kann bis zu 20 kg wiegen. Planst du dies selbst zu montieren, brauchst du unbedingt Helfer.

Die transportierbaren Wärmewellenheizungen sind meistens mit Rollen ausgestattet, sodass ein Transport von einem zum anderen Ort leicht fällt. Es gibt aber auch transportable Infrarotpaneele mit Standfuß am Markt, die 17 kg wiegen. Hier benötigt man Hilfe, um sie von einem Ort zum anderen zu transportieren.

Größe

Je größer die Infrarotheizung, umso größer der Raum, der mit ihr geheizt werden kann. Gibt es an den Wänden oder an den Decken wenig Platz, um große Infrarotpaneele unterzubringen, so kannst du dich auch für mehrere kleine Paneele entscheiden. Außerdem gibt es Infrarotpaneele oder Heizsäulen, die man mitten im Raum aufstellen kann.

Schutzart

Wärmewellenheizungen, die für den Wohnungsbereich geeignet sind, tragen die Schutzartbezeichnung „IP20“. Eine Infrarotheizung fürs Bad hingegen sollte spritzwassergeschützt sein und mindestens die Schutzart „IP24“ aufweisen. Möchtest du eine Infrarotheizung in der Werkstatt verwenden, so eignet sich eine Ausführung mit Spritzwasserschutz und Staubresistenz mit Schutzart „IP65“. Wärmestrahler, die im Freien einsetzbar sind, haben mindestens „IP55“ als Schutzart.

Schutzart Geeigneter Einsatzbereich
IP20 Für den Wohnungsbereich
IP24 Spritzwasserschutz (fürs Bad)
IP55 Im Freien einsetzbar
IP65 Spritzwasserschutz und Staubschutz (für die Werkstatt)

Leistung

Wie oben bereits erwähnt, solltest du eine Heizleistung von 60 – 100 Watt pro Quadratmeter kalkulieren. Es gibt Infrarotheizungen von 200 Watt bis ca. 2000 Watt. In diesem großen Angebot lässt sich leicht die richtige Heizung mit der richtigen Leistung finden.

Prüfsiegel

Folgende Prüfsiegel weisen auf eine gute Qualität hin:

  • EU-Konformitätserklärung
  • VDE-Prüfzeichen
  • TÜV-Zertifizierung
  • RoHS-Zertifizierung (die Heizung ist frei von Schadstoffen)

Mobil / feste Montage

Möchtest du mit einer Heizung verschiedene Räume heizen, bietet sich ein mobiles Gerät auf Rollen an. In diesem Bereich gibt es Heizpaneele und Heizsäulen. Heizsäulen können den Raum im Bereich von 180° heizen. Wenn es eine oszillierende Heizsäule ist, kann sie den Raum sogar im Umkreis von 360° erwärmen.
Wird nur ein Raum geheizt, so bietet sich eine feste Montage von Infrarotpaneelen an.

Thermostat

Je nach Einsatzbereich kann ein Thermostat sehr vorteilhaft sein. Möchtest du in einem Raum auf Dauer eine bestimmte Temperatur haben, so achte darauf, dass deine Heizung ein Thermostat hat. Dann ersparst du dir das ständige Ein- und Ausschalten.

Nahaufnahme Thermostat Heizung

Durch die Wärmeregulation ist es möglich, die Temperatur perfekt deinen Bedürfnissen anzupassen, weshalb es dir daher nie zu kühl oder zu heiß sein wird. (Foto: ri / pixabay.com)

Fernbedienung

Auch eine Fernbedienung kann den Gebrauch einer Heizung sehr angenehm gestalten. Verwendest du beispielsweise eine Infrarotheizung im Wohnzimmer und die Wärmestrahlung wird dir zu stark, kannst du deine Heizung drosseln, ohne aufstehen zu müssen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Wärmewellenheizungen

Wer hat den Infrarotheizstrahler erfunden?

An der Entwicklung der Infrarotwärme waren einige Personen beteiligt. Am Anfang des 19. Jahrhunderts entdeckte ein Wissenschaftler namens Friedrich Herschel die Infrarotwärmestrahlung. 1880 erfand Thomas Edison die Glühlampe. Diese strahlt zwar kein Infrarotlicht ab, sie war aber ein wichtiger Schritt zur Entwicklung von Infrarotstrahlern.

Ende des 19. Jahrhunderts baute ein Wissenschafter namens Walther Nernst eine Glühbirne, die bereits viel Infrarotwärmestrahlung abgeben konnte. Mit Hilfe dieser Erfindung baute dann die Firma AEG ab Anfang des 20 Jahrhunderts die ersten Infrarotstrahler. Diese wurden jedoch nur zum Heizen von Werkshallen und dergleichen verwendet.

Wer hat die Infrarotheizung für den Wohnungseinsatz weiterentwickelt?

Ein Mann namens Michael Buschhoff verwendete im Jahr 1998 Infrarotstrahler zur Wasserlecksuche auf Baustellen. Leider waren diese Strahler damals wenig nachgefragt und die Produktion wurde eingestellt. Und deshalb baute Michael Buschhoff im Jahr 2000 seine erste eigene Wärmewellenheizung.

Michael Muschhoff erkannte das Potential dieser Heizart und produzierte nur zwei Jahre später das erste serienreife Wandheizpaneel. Heute ist er Eigentümer der erfolgreichen Firma Redwell, bestehend aus zwei Produktionsstandorten mit 25 Mitarbeitern in Österreich, 40 Verkaufsläden in Deutschland und 21 Shops in Österreich.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] www.energie-experten.org/heizung/elektroheizung/waermewellenheizung.html


[2] www.hausjournal.net/waermewellenheizung-stromverbrauch


[3] www.infrarot-heizung-en.de/waermewellenheizung/nachteile-infrarotheizung__21.php


[4] www.heizkoerper-wissen.de/vor-und-nachteile-infrarotheizung/


[5] www.austrio.at/die-infrarotheizung-aus-der-garage/


[6] www.heizstrahler-test.de/wer-infrarot-heizstrahler-erfunden/


[7] http://www.hausundenergie.de/infrarotheizung/


[8] www.verbraucherwelten.de/haushalt-familie/infrarotheizung/


[9] https://infrarot-heizung.co.at/de/infrarotheizung/

[10] https://www.heizluefter.org/funktion/

[11] https://www.br.de/radio/bayern1/inhalt/experten-tipps/umweltkommissar/heizluefter-radiator-verbrauch-energie-100.html

Bildnachweis: ri / pixabay.com

Bewerte diesen Artikel


21 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,90 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von LUFTKING.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.