Tischventilator
Zuletzt aktualisiert: 3. Februar 2020

Hast du dir auch schon einmal einen Ventilator gewünscht, der weniger Platz einnimmt und stromsparender ist? Der Tischventilator vereint beide Vorteile in sich und könnte das richtige Gerät für dich sein, wenn du dir eine optimale Lufzirkulation im Raum wünscht.

Unser großer Tischventilator Test 2020 soll dir dabei helfen, den für dich besten Tischventilator zu finden. Wir haben strom- sowie batteriebetriebene Ventilatoren miteinander verglichen und auch verschiedene Extras untersucht, um dir die Kaufentscheidung so einfach wie möglich zu gestalten.

Inhaltsverzeichnis




Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Tischventilator sorgt für die optimale Luftzirkulation in Räumen. Je nach Bauart kannst du dich für einen strom-, oder batteriebetriebenen Ventilator entscheiden.
  • Zusätzliche Funktionen und Extras, wie ein Timer, eine Zeitschaltuhr oder eine im Lieferumfang enthaltenen Fernbedienung erleichtern dir den Umgang mit dem Ventilator.
  • Die finale Kaufentscheidung solltest du in Anbetracht der Leistung, der Lautstärke, den Maßen, der Anzahl der Rotorblätter, dem Design und den zusätzlichen Funktionen des Ventilators treffen.

Tischventilator Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Tischventilator für die Wandmontage

Der AEG VL 5529 2in1 Tischventilator ist ein robuster Metall-Standventilator hochwertigen Schutzgitter. Er wiegt mit1,6 kg etwas mehr, bietet dadurch aber auch eine gute Stabilität. Außerdem kannst du den AEG VL 5529 schnell und einfach an die Wand montieren.Für die Montage ist im Lieferumfang das benötigte Material mit dabei.

Der beste geräuscharme Tischventilator

Der Honeywell HT-900E hat einen Flügeldurchmesser von 18 cm und verfügt über ein Gewicht von 1,18 kg. Der Ventilator lässt sich in 3 verschiedenen Geschwindigkeitsstufen einstellen und ist bei einer Leistung von 40 Watt kaum hörbar. Außerdem kannst du diesen Ventilator auch problemlos an der Wand befestigen.

Der beste Tischventilator mit USB Anschluss

Dieses Gerät wird oft von Gamern benutzt um Überhitzungsprobleme vor zu beugen. Arctic hat die Probleme schwitzender Gamer und IT-Redakteure erkannt und verspricht uns eine kühle Brise.

Im Vergleich zu den Bastellösungen wie einem 120-mm-Gehäuselüfter auf dem Schreibtisch sieht der Arctic Breeze deutlich besser aus und ist  auch besonders flexibel einsetzbar. Der Arctic Ventilator ist ein kleines Gerät, dieses wird über einen USB Port betrieben und ist somit geeignet für einen Schreibtisch.

Das Gerät wiegt nur ca. 320 Gramm und kann leicht transportiert werden. Durch seine 7 kleinen Rotorblätter, ist der Arctic sehr leise, und kann auch am Arbeitsplatz problemlos eingesetzt werden.

Der Ventilator hat eine Drehfunktion und kann am Fuß stufenlos verstellt werden. Der Hals des Arctic Standventilators ist flexibel und kann so in jede Richtung eingestellt werden.

Der beste Tischventilator zum kleinen Preis

Der Mumbi USB Ventilator ist ein kompakter und kleiner Ventilator mit USB Anschluss. Der große Vorteil dieses Gerätes ist sein geringer Stromverbrauch. Du kannst zwischen zwei Geschwindigkeitsstufen wählen, wobei der Ventilator bis vier Watt Leistung hat. Über USB kannst du ihn auch im Dauerbetrieb verwenden.

Dank seiner kompakten und kleinen Bauform, mit eigenständigem Schalter zum Ein- und Ausschalten, macht der Tisch-Ventilator auf jedem Tisch oder Schreibtisch eine gute und sichere Figur. Dank der kompakten Bauweise kann dieser kleine Mini USB Ventilator auch leicht transportiert werden und benötigt lediglich einen USB Anschluss.

Der beste Allround-Tischventilator

Der Tischventilator von Sichler ist ein moderner und bei geringer Geräuschbelastung sehr leistungsfähiger Standventilator. Mit 1,95 kg gehört er zu den Leichtgewichten unter den Tischventilatoren.

Der Sichler Tischventilator bietet folgende nützliche Extras wie 20° Neigbarkeit, automatische Abschaltung per Timer und die einfache Befestigung des Gerätes an der Wand. Das besondere an diesem Tischventilator ist seine kreisförmige Form und der gleichmäßige 360° Luftstrom. Im Vergleich zu den anderen Produkten sticht der Tischventilator von Sichler vor allem durch sein einzigartiges Design und seine vielen Extra Funktionen heraus.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Tischventilator kaufst

Worin liegen die Vorteile eines Tischventilators zu einem herkömmlichen Ventilator?

Auch ohne Tischventilator, kann man mit einem herkömmlichen Ventilator kühle Luft herbeizaubern, doch nimmt dieser viel Platz in Anspruch. Die größten Vorteile bei einem Tischkühler sind, dass man viel Platz spart und die meisten Geräte weniger Strom verbrauchen. Weiterhin hast du dein Lüfter direkt auf dem Tisch stehen, wo die Einstellung der Luftzufuhr ganz leicht im Sitzen geändert werden kann.

Welche Optiken des Tischventilators gibt es?

Wie bei den meisten Produkten gibt es ganz einfache Designs, aber auch optisch schönere die meist im Retro-Design gehalten werden. In Zeiten der hochentwickelten Technologie, gibt es mittlerweile auch Lüfter, die futuristisch aussehen.

Ventilator im Retro-Design

Ventilatoren gibt es in allen möglichen Designs, von Retro bis futuristisch. (Foto: PublicDomainArchive / pixabay.com)

Wie wird ein Tischventilator zusammen gebaut?

Die meisten Geräte sind schon fertig vormontiert, du müsstest das Gerät einfach auspacken anschalten und los geht’s. Wenige Ventilatoren müssen zusammen gebaut werden. Dies kann aber auch ein nicht handwerklich Begabter, völlig einfach mit der Anleitung aufbauen.

Was kostet ein Tischventilator?

Es gibt Geräte, in allen Preisklassen, die beginnen bei 10€ und enden bei knapp 400€. Für den alltäglichen Gebrauch bis hin zu Designerstücken ist alles dabei.

Dabei sind die einfachen strombetrieben Kühler, meist die kostengünstigeren. Die erhältst du ab etwa 20€. Die akkubetriebenen bzw. batteriebetriebenen, erhältst du ab etwa 30€.Je nach zusätzlichen Funktionen variieren die Preise.

Preislich aufwärts geht’s bei Geräten die ohne Rotorblätter betrieben werden.

Wo kann ich einen Tischventilator kaufen?

Viele Kühler kannst du in den meisten Supermärkten, oder im gut sortierten Fachhandel finden. Aber auch für die bequemeren unter uns, gibt es die Möglichkeit, Tischventilatoren im Internet zukaufen. Hier ist in den meisten Fällen die Auswahl viel größer, und auch meist günstiger.

Im folgenden, eine Auflistung über die Shops wo Luftkühler verkauft werden:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • otto.de
  • Hagebau
  • Hornbach
  • Saturn

Entscheidung: Welche Arten von Tischventilatoren gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Es gibt zwei verschiedene Typen von Ventilatoren:

Tischventilatoren die:

  • strombetrieben- und,
  • batteriebetrieben werden

Mit jedem dieser Arten gibt es noch unterschiedliche zusätzliche Funktionen. Im folgenden Abschnitt werden wir dir die Vor- und Nachteile der einzelnen Produkte auflisten. Somit kannst du entscheiden, welcher Ventilator für dich der richtige ist.

Welche zusätzlichen Funktionen gibt es zu den zwei Arten von Lüftern?

Jedes Gerät kann noch folgende zusätzliche Funktionen haben:

  • Mit Fernbedienung
  • Mit Timer, Zeitschaltuhr
  • Ohne Rotorblätter

Wie arbeitet ein Tischventilator der batteriebetrieben wird, und worin liegen seine Vorteile- und Nachteile zu einem strombetriebenen?

Der größte Vorteil in einem Batterie betrieben Lüfter liegt darin, dass er keinen Strom verbraucht. Als energiebewusster Mensch, kannst du hier schon Geld sparen. Für kühle Luft sorgt der Akku, hierbei gibt es kein Kabelsalat mehr und eine Kabeltrommel wird nicht benötigt. Man ist unabhängig und kann diesen Ventilator an beliebiger Stelle aufstellen.

Vorteile
  • Strom sparen
  • Umweltschonend
  • Individuell einsetzbar
Nachteile
  • Akkus müssen geladen werden

Welche Vorteile hat ein Tischventilator mit einer Fernbedienung?

Die Vorteile liegen ganz klar auf  bzw. in der Hand. Man kann den Lüfter von jeder Stelle aus fernsteuern. Somit kann man den Tischventilator auch an beliebiger Position aufstellen, oder an der Wand montieren, wie einen Deckenventilator. Durch die Fernbedienung, ist es nicht mehr nötig die Luftzufuhr an dem Gerät zu regeln.

Wie funktioniert ein Tischventilator mit Zeitschaltuhr/Timer und wo liegen die Vorteile?

Dieser Ventilator funktioniert wie jeder andere auch, nur hat dieser eine zusätzliche Funktion eines Timers. Hierbei kann die Zeit eingestellt werden wie lange der Lüfter laufen soll.

Vorteile
  • Kein unnötiges laufen
  • Zu bestimmten Zeiten anschalten
  • Weniger Stromverbrauch
Nachteile
  • Keine

Man vergisst nicht mehr diesen auszuschalten, und verbraucht nicht unnötig Akkulaufzeit oder Strom. Die integrierte Uhr sorgt bei eingeschalteter Zeitschaltuhr, den Lüfter zu einer bestimmten Uhrzeit zu starten.

Wie läuft das Gebläse ohne Rotorblätter und welche Vorteile bringt das mit sich?

Die Lüfter ohne Rotorblätter können leichter gereinigt werden als herkömmliche Ventilatoren. Die Verletzungsgefahr wird durch das Fehlen der Blätter gleich auf Null gesetzt, und ist sehr leicht zu reinigen.

Vorteile
  • Keine Verletzungsgefahr
  • Leicht zu reinigen
  • Schönes Design
  • leichter
Nachteile
  • Teurer

Vor allem für einen Kinderhaushalt wäre er super geeignet.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Tischventilatoren vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir, anhand welcher Faktoren du Ventilatoren vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen, zu entscheiden welches Gerät am besten zu dir passt.

  • Art der Stromversorgung
  • Leistung
  • Lautstärke
  • Abmessungen des Ventilator
  • Rotorblätter
  • Funktionen
  • Design

In den nächsten Absätzen kannst du nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat.

Art der Stromversorgung

Wie soll dein Ventilator betrieben werden, mit Strom oder Batterie. Hier kommt es drauf an, wo dein Gerät zum Einsatz kommt.

Ventilatoren mit Strom sind meist lauter, und können wegen dem Kabel nur Platz nah an der Steckdose eingesetzt werden. Der Vorteil an Batteriebetriebenen ist, dass du dein Gerät an beliebiger Stelle aufstellen kannst. Viele Geräte lassen sich sogar an der Wand befestigen, und nehmen keinen Platz auf dem Schreibtisch weg.

Hinzu kommt dass man, wenn man keinen Strom verbraucht umweltschonender handelt. Die meisten Geräte auf unserer Seite verbrauchen im Durchschnitt 45 Watt. Bei einem Strompreis von 28 Cent pro kWh, kostet dich der Strom für den Ventilator bei einem Betrieb von 8 Stunden etwa 10 Cent.

Modell Stromverbrauch
Dyson Cool AM06 Tischventilator 26 Watt
Rowenta Tischventilator Turbo Silence Extreme 40 Watt
Honeywell „HT-900E“ Tischventilator 40 Watt
USB Mini-Ventilator in schwarz

Eine gute Alternative zu den Steckdosen oder Batterien ist ein USB-Anschluss. Damit wirst du beim Arbeiten am Laptop immer einen kühlen Kopf behalten.

Leistung

Dein Tischventilator sollte natürlich auch genügend Leistung haben. In unserer Vergleichstabelle sind die Leistungen in Watt aufgelistet.

Die Leistung eines Ventilators wird sehr oft fehlinterpretiert, allerdings: Mehr Leistung bedeutet nicht immer mehr Power! Das einzige über was die Leistung (Wattzahl) eines Ventilators in erster Linie Auskunft gibt, ist der Stromverbrauch.

Der Luftvolumenstrom ist wichtig. Dieser sagt aus, wie viele Liter Luft das Gerät pro Zeiteinheit umwälzt.

Ein Ventilator mit großer Spannweite, vielen Rotorblättern und einem schwachen Motor könnte den gleichen Zug erzeugen wie einer mit wenigen kleinen Rotorblättern und einer großen Drehzahl – und ist dabei möglicherweise leiser.

Lautstärke

Die Frage ist hier, wann ist ein Ventilator leise? Das lässt sich nicht pauschal beantworten, da wir Menschen Lautstärke unterschiedlich bewerten und so kann es sein, dass für einige eine Lautstärke von über 40 dB schon zu laut ist, während für andere auch eine Lautstärke von über 50 dB bei einem Ventilator leise ist.

Modell Lautstärke
Dyson Cool AM06 Tischventilator 57,5 dB
Rowenta Tischventilator Turbo Silence Extreme 57 dB
Honeywell „HT-900E“ Tischventilator 39 dB

Ein Tipp: Oft kann man bei einigen Modellen bereits am optischen Erscheinungsbild erkennen, ob ein Ventilator leise ist oder nicht. Dazu sollte man sich die Anzahl der Rotorblätter anschauen.

Man kann sagen, dass je mehr Rotorblätter ein Ventilator hat und desto größer die Spannweite seiner Propeller ist, desto leiser ist er. Das muss aber nicht auf alle Ventilatoren zutreffen. Allgemein nimmt der Mensch einen Geräuschpegel bis 40 dB als leise an.

Ventilator Lautstärke

Ventilatoren sind nicht nur zu Hause nützlich. Auch in Bars findet man sie häufig. Dort geht auch die eventuelle Lautstärke des Ventilators unter. (Foto: phio / pixabay.com)

Abmessungen des Ventilators

Wie groß darf dein Tischventilator sein? Natürlich so klein wie möglich und leistungsstark. Doch bringen meist die kleineren Geräte nicht die gewünschte Leistung.

Hier solltest du drauf achten, wo dein Ventilator steht, auf dem Tisch wird ein großer Ventilator zu viel Platz einnehmen. Vergleiche mehrere Modelle auf Ihre Größe, und schau welcher zu deinen Bedürfnissen passt.

Ein paar Geräte kannst du sogar an der Wand befestigen, dass wäre platzsparend. Achte aber hier drauf, dass der Ventilator nicht zuweit weg angebracht wird.

Rotorblätter

Die Anzahl der Rotorblätter, sowie die Durchmesser der Propeller, sind ausschlaggebend dafür, wie schnell ein Ventilator laufen muss, um eine gewisse Intensität zu erreichen.

Anders gesagt, je mehr Rotorblätter und je größer ihr Durchmesser, desto langsamer kann ein Ventilator laufen, um einen hohen Luftumsatz zu erreichen. Dadurch sind Modelle mit vielen, langen Propellern leiser, als andere Modelle.

Ein rotorloser Tischventilator in Silber

Ein Tischventilator muss nicht unbedingt Rotorblätter haben, um einen Luftstrom zu produzieren. Gerade bei Kindern kann sich diese Variante als besonders sicher darstellen.

Funktionen

Je mehr Funktionen ein Ventilator hat, desto teurer ist er in der Regel auch.

Möchte du allerdings einen Ventilator haben, welcher einen hohen Komfort bietet, sollte man auf Funktionen, wie eine Timer-Funktion, unterschiedliche Geschwindigkeitsstufen, unterschiedliche Einstellungsmöglichkeiten (z.B. Turbo Boost modus, Nachtmodus, Breeze-Funktion) und ähnlichen, achten.

Design

Im Design gibt es viele verschiedene Modelle, alleine wenn du dir unsere Produkte ansiehst.

Hier erkennst du, dass alle Modelle anders aussehen. Schau dir die unterschiedlichen Geräte an, und welcher dich optisch anspricht.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Tischventilator

Wann wurde der Ventilator erfunden?

Erfunden hat den Ventilator ein englischer Physiker 1740, diese waren aber noch nicht zu vergleichen mit den heutigen Luftkühlern. Beginn des 19. Jahrhunderts kamen dann erstmals in Indien die Deckenventilatoren zum Einsatz, diese wurden mit Seilen von Dienern angetrieben.

In den USA wurden Deckenventilatoren immer moderner, diese wurden anfangs auch mit dem Seil und später mit einer Dampfmaschine betrieben. Erst 1860 wurde der erste Ventilator mit Elektromotor betrieben.

Wie funktioniert ein Ventilator allgemein?

Es gibt zwei verschiedene Ansichten bzw. Beschreibungen des Ventilators. Einmal geht man von einer fremd angetriebenen Strömungsmaschine aus. Und zweitens wird aus einem geschlossenen Räumen verdorbene Luft weggebracht und frische hinein geführt (wie beispielsweise bei einem Mauerkasten).

Dies führte dann tatsächlich der Frischluftzufuhr, wie es auch vorhergesehen war. Wie oft gedacht erzeugt ein Ventilator keine kühle Luft. Er bringt nur die vorhandene Luft in Bewegung, ohne ihrer Temperatur zu verändern. Die Kühlung erfolgt dadurch, dass eine größere Luftmenge an Deinem Körper vorbeiströmt und dabei mehr Körperwärme abführen kann.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.spiegel.de/karriere/arbeitsrecht-bei-hitze-diese-rechte-haben-angestellte-a-1041569.html

[2] http://www.zeit.de/2015/30/ventilator-kuehlung-haut-stimmts

Bildquelle: pixabay.com / PublicDomainPictures

Warum kannst du mir vertrauen?

Ralf hat jahrelang in Südafrika gelebt und dort ein Geschäft für Klimageräte geführt. Durch eine zusätzliche Ausbildung zum Handwerker hat er eine große Expertise in den Themenbereichen Klimaanlagen, Lüftungen und im Handwerken.