Zuletzt aktualisiert: 4. Mai 2022

Unsere Vorgehensweise

23Analysierte Produkte

45Stunden investiert

24Studien recherchiert

229Kommentare gesammelt

Ein unzuverlässiges Gerät zur Messung der Lufttemperatur




Thermometer für den Außenbereich Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Außenthermometern gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt drei Haupttypen von Thermometern im Freien. Das erste ist ein traditionelles Quecksilberthermometer, das es schon seit Jahrhunderten gibt und das heute in vielen Haushalten zu finden ist. Sie haben den Vorteil, dass sie keine Batterien benötigen, aber regelmäßig mit einer anderen genauen Temperaturquelle (z. B. einem Eisbad oder kochendem Wasser) kalibriert werden müssen. Außerdem sind sie in der Regel teurer als digitale Modelle und aufgrund ihrer geringen Größe nicht so gut aus der Ferne ablesbar.

Der zweite Typ ist ein Modell mit Flüssigkristallanzeige (LCD), das mit elektronischen Sensoren arbeitet und nicht wie ältere Modelle mit Quecksilber gefüllte Glasröhren verwendet. LCDs sind in der Regel viel angenehmer für das Auge, weil man keine beweglichen Teile im Inneren sieht. Trotzdem müssen sie wie andere Außenthermometer von Zeit zu Zeit kalibriert werden, wenn die Messwerte stimmen sollen. Einige neuere Versionen werden sogar mit Solarenergie statt mit Netzstrom betrieben – perfekt für abgelegene Orte, an denen es keinen Zugang zum Stromnetz gibt.

Ein gutes Außenthermometer sollte in der Lage sein, die Temperatur genau zu messen. Außerdem ist es wichtig, dass es verschiedenen Wetterbedingungen wie Regen und Schnee standhält. Das Material, aus dem es besteht, darf nicht leicht rosten oder zerbrechen, wenn es versehentlich auf eine harte Oberfläche fällt. Ein Außenthermometer sollte eine leicht ablesbare Anzeige mit großen Zahlen haben, damit du jederzeit weißt, wie hoch die aktuelle Temperatur ist, ohne deine Augen zu sehr zu strapazieren.

Wer sollte ein Außenthermometer benutzen?

Kinder unter fünf Jahren, Erwachsene über 65 Jahre und Menschen mit chronischen Krankheiten sollten draußen ein Thermometer benutzen.

Nach welchen Kriterien solltest du ein Außenthermometer kaufen?

Ein gutes Außenthermometer erkennst du an den Abmessungen und Funktionen des Produkts. Wenn es zum Beispiel eine einstellbare Hintergrundbeleuchtung hat, ist das eine gute Eigenschaft, wenn du dein Thermometer oft bei schlechten Lichtverhältnissen benutzt.

Das Gewicht eines Außenthermometers ist ein wichtiger Faktor, den du berücksichtigen musst. Es variiert normalerweise von einem Produkt zum anderen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist sein Material. Wenn das Außenthermometer gut zusammengebaut ist, wird es dir lange Zeit dienen.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Thermometers im Freien?

Vorteile

Ein Außenthermometer hat mehrere Vorteile. Erstens ist es sehr einfach, die Temperatur von zu Hause aus abzulesen. Wenn du ein Außenthermometer mit eigenem Ständer hast, kannst du es zum Ablesen an einem geeigneten Ort aufstellen, ohne dass es durch Regen oder Schnee beschädigt wird. Außerdem behält es den Überblick über die Wetterbedingungen, damit du weißt, was für einen Tag du erwarten kannst, wenn du Aktivitäten mit Familienmitgliedern oder Freunden planst.

Nachteile

Der größte Nachteil eines Außenthermometers ist, dass es durch das Wetter beeinflusst werden kann. Wenn du in einer Gegend mit extremen Temperaturen wohnst, ist das vielleicht nicht die beste Option für dein Haus. Wenn sich außerdem Hindernisse zwischen deinem Außenthermometer und dem Ort, an dem du es ablesen willst, befinden (z. B. Bäume oder Gebäude), beeinträchtigen diese die Genauigkeit der Temperaturmessung.

Kaufberatung: Was du zum Thema Thermometer für den Außenbereich wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • qingping
  • TickiT
  • Kinzo Garden

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Thermometer für den Außenbereich-Produkt in unserem Test kostet rund 3 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 49 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Thermometer für den Außenbereich-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke TFA Dostmann, welches bis heute insgesamt 901-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke TFA Dostmann mit derzeit 5.0/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte