Raumentfeuchter
Zuletzt aktualisiert: 20. Juli 2020

Unsere Vorgehensweise

14Analysierte Produkte

16Stunden investiert

2Studien recherchiert

68Kommentare gesammelt

Raumentfeuchter verhelfen dir zu einem besseren Raumklima, indem sie die bestehende Feuchtigkeit in Räumen optimieren oder den optimalen Feuchtigkeitswert konstant halten. Somit können sie maßgeblich dein Wohlbefinden und deine Gesundheit unterstützen.

Denn langfristig erhöhte Humidität kann unter anderem zum Auslöser unangenehmer Gerüche und Schimmel werden. Dabei sind den jeweiligen Anwendungsbereichen von Luftentfeuchtern, abhängig von der Art und dem Modell, kaum Grenzen gesetzt: Von kleinen geschlossenen Räumen, Schränken, deinem Auto bis zur Entfeuchtung eines Gebäudes kannst du unter einer Vielzahl komfortabler Geräte wählen.

Mit unserem folgenden Raumentfeuchter Test 2020 helfen wir dir, den perfekten Entfeuchter für dich zu finden. Wir zeigen dir Vor- und Nachteile bestehender Trocknungsgeräte auf und beantworten die wichtigsten Fragen. Damit geben wir dir umfassende Informationen über relevante Kaufkriterien und hilfreiche Empfehlungen zur Anwendung und Pflege eines Luftentfeuchters.




Das Wichtigste in Kürze

  • Raum- oder Luftentfeuchter sind Geräte, mit deren Hilfe die Luftfeuchtigkeit gesenkt wird. Diese Funktion wird durch wasserbindende Materialien oder Kondensation sichergestellt, die das Wasser aus ihrer Umgebung entziehen.
  • Abhängig vom Anwendungsbereich, können die Kaufkriterien für einen Entfeuchter stark divergieren. Grundsätzlich eignen sich Geräte ohne oder mit geringem Stromverbrauch für kleine geschlossene Räume. Elektrische Raumentfeuchter sind wiederum für langfristige Anwendungen und einem weiten Aktionsradius üblich.
  • Wenn du auf den Kauf eines Raumentfeuchters verzichten möchtest, ist in vielen Baumärkten auch eine temporäre Anmietung möglich.

Raumentfeuchter Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Entfeuchter für bis zu 80 m³

Der Raumentfeuchter von Comfee eignet sich für Räume von bis zu 80m³. Dabei hat er ein Auffassungsvermögen von 16 Litern und wiegt 15 Kilogramm. In Kombination mit der integrierten WIFI Funktion und der herstellereigenen App, lässt sich dieses Modell ortsunabhängig bedienen. Durch drei wählbare Leistungsstufen, ist der Comfee Luftentfeuchter auf diverse Anwendungsbereiche skalierbar und sowohl zur Vermeidung von Schimmelbildung als auch zur Wäschetrocknung einsetzbar.

Mit dem Comfee Luftentfeuchter kannst du von maximalen Komfort profitieren. Er ist nicht nur leistungsstark, sondern auch spielend leicht zu bedienen und besticht durch sein schlichtes Design. Das intelligente Interface der Smart App-Steuerung ermöglicht dir eine bequeme und zuverlässige Steuerung – egal, wo du dich befindest.

Der beste Entfeuchter für bis zu 195 m³

Der Pro Breeze Luftentfeuchter ist auf große Flächen bis zu 195m³ und schwerwiegende Feuchtigkeitsprobleme ausgelegt. Er beseitigt 20 Liter Feuchtigkeit am Tag und verfügt, neben einem 5,5 Liter Wassertank, über einen Ablaufschlauch. Die integrierte LED-Anzeige gibt das aktuelle Raumfeuchtigkeitsniveau an. Dabei kann die Leistung durch vier Betriebsarten, darunter ein Energiespar- und Wäschetrocknungsmodus, angepasst werden.

Im Falle eines Wasserschadens oder erhöhter Luftfeuchtigkeit in ungeheizten sowie weitreichenden Räumen, ist dieser Entfeuchter perfekt für dich geeignet. Darüber hinaus lässt er sich durch sein Universal-Rollensystem mühelos bewegen. Mit diversen Zusatzfunktionen, inklusive Kindersicherung und Timer, begeistert dieses Modell durch ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis.

Der beste Entfeuchter für dein Auto

Das Luftentfeuchter-Kissen von Apalus wiegt ein Kilogramm und ist damit für die lokale Feuchtigkeitsminderung konzipiert. Hiermit können Feuchtigkeitsschäden in Kraftfahrzeugen, kleinen Wohnräumen und Schränken verhindert werden. Das enthaltene Silica Gel saugt überschüssige Feuchtigkeit aus der Umgebung und wirkt antibakteriell. Zudem ist das Kissen preiswert und nach der Trocknung in der Mikrowelle, Sonne oder dem Ofen wiederverwendbar – das garantiert eine lange Lebensdauer.

Dieser Entfeuchter ist ideal für den Feuchtigkeitsschutz deines Autos geeignet. Wenn du beschlagene Scheiben, Rost, Schimmel oder gar Schäden an der Elektronik verhindern möchtest, ist das Apalus-Kissen eine effektive und umweltfreundliche Maßnahme.

Kauf- und Bewertungskriterien für Raumentfeuchter

Raumentfeuchter verfügen, je nach Modell und Hersteller, über unterschiedliche Fähigkeiten und Vorzüge, die wir dir hier vorstellen möchten.

Folgende Kriterien helfen dir beim Vergleich der einzelnen Entfeuchter:

In den nächsten Absätze erläutern wir dir, welche Bedeutung hinter den jeweiligen Kriterien steckt.

Effizienz

Die Leistungsfähigkeit eines Raumentfeuchters wird durch dessen Aufnahmekapazität und Umgebungstemperatur bestimmt.

Die Aufnahmeleistung ergibt sich durch die Wassermenge, die das Gerät innerhalb von 24 Stunden aufnimmt. Um zu ermitteln, wie hoch die Leistung für deinen Anwendungsbereich sein sollte, kannst du dich an den Angaben des Herstellers orientieren. Hier findest du schnell heraus, für welchen Nutzungsumfang der Entfeuchter konzipiert ist.

foco

Gleichzeitig ist es wichtig, dass du die empfohlene Umgebungstemperatur für den Standort des Luftentfeuchters berücksichtigst.

Je nach Entfeuchtungsmethode kann die Leistung deines Geräts beispielsweise bei niedrigen Temperaturen verstärkt und gemindert werden.

Allgemein gilt es bei der Ermittlung der benötigten Leistungsfähigkeit, die aktuelle Luftfeuchtigkeit im betreffenden Raum mit dem gewünschten Humiditätswert zu vergleichen. Aus diesen Überlegungen kannst du die optimale Leistungsstärke folgern.

Mobilität

Je nach betroffenem Bereich oder Anwendungshäufigkeit, ist es wichtig abzuwägen, wie mobil der Raumentfeuchter sein sollte. Darüber entscheiden sowohl die Notwendigkeit und Art der Energieversorgung, als auch die Handlichkeit des Geräts, die durch das Gewicht, einen Tragegriff und Rollen beeinflusst werden.

Bei schweren Luftentfeuchtern können Tragegriffe und Rollen eine wesentlichen Erleichterung während der Anwendung darstellen.

Strombetriebenen Luftentfeuchter können teils ein Gewicht von 15 Kilogramm umfassen.  Sie sind für große Räume und langfristige Einsätze sinnvoll, benötigen jedoch eine nahegelegene Steckdose.

Dementsprechend lohnt es sich, besonders bei weitläufigen sowie anhaltenden Einsatzbereichen, auf die Ausstattung des Entfeuchters zu achten.

Für kleine Räume und kurzfristige Einsätze reichen Granulat-Entfeuchter aus, die ohne Stromversorgung funktionieren. In den meisten Fällen beträgt ihr Gewicht gerade einmal ein Kilogramm. Damit überzeugen stromunabhängige Luftentfeuchter durch ihre Leichtigkeit und Kompaktheit.

Lautstärke

Abhängig vom Anwendungsgebiet, ist die Lautstärkeentwicklung des Luftentfeuchters ein entscheidendes Kaufkriterium. Besonders in aktiven Wohnbereichen kann der Lärmpegel des Geräts die Lebensqualität maßgeblich beeinflussen.

Hier kannst du dir über die Dezibel-Angabe (dB) des Geräts und Bewertungen einen Überblick verschaffen. Zusätzlich besteht die Option, durch die vorläufige Mietung eines Entfeuchters seine eigene Lautstärke-Toleranz zu identifizieren.

Während leistungsstarke Bautrockner eine hohe Lautstärkeentwicklung haben, sind Peltier-Entfeuchter in der Regel deutlich leiser. Jedoch können zusätzlich integrierte Ventilatoren die Lautstärke anheben. Geräuschlos funktionieren ausschließlich Granulat-Entfeuchter, da für ihre Anwendung keine Stromzufuhr nötig ist.

Wärmeentwicklung

Abhängig von der Saison und deinem Einsatzbereich, kann auch die Wärmeentwicklung des Entfeuchters ein entscheidendes Kaufkriterium darstellen.

In der Regel entwickeln nur elektrisch angetriebene Kompressionstrockner Abwärme, die den Standort des Geräts etwas erwärmt.

Dies kann im Falle eines Trocknungseinsatzes im Winter attraktiv sein, da somit zusätzliche Heizkosten verringert werden.

Meist geben die Gerätehersteller keine Angaben über die Wärmeentwicklung ihrer Entfeuchtungsmodelle. Wenn es in deinem Aktionsradius ein relevantes Auswahlkriterium darstellt, fragst du am besten beim jeweiligen Hersteller oder Anbieter nach. Auch vorhandene Kundenbewertungen können hierüber Aufschluss geben.

Umweltfreundlichkeit

Die mit Abstand umweltfreundlichste Lösung sind präventive Maßnahmen, die eine erhöhte Luftfeuchtigkeit verhindern. Sollte dies jedoch nicht zu vermeiden sein, kannst du beim Kauf eines Entfeuchters auf folgende Faktoren achten:

  • Geringer oder kein Stromverbrauch: Dies lässt sich insbesondere dann umsetzen, wenn du den Luftentfeuchter für einen kleinen Anwendungsbereich benötigst. Hierfür bietet sich entweder ein Granulat- oder Peltier-Entfeuchter an.
  • Anwendungshinweise beachten: Je nach Modell, kann die Leistungsfähigkeit von der Umgebungstemperatur beeinflusst werden. Während beispielsweise niedrige Temperaturen die Effizienz eines Kompressionstrockners beeinträchtigen, steigert sie die Leistung eines Adsorptionstrockners.
  • Timer: Nicht nur um Übertrocknung zu vermeiden, sind Timer eine sinnvolle Extra-Funktion. Durch ihre Anwendung kannst du deinen Entfeuchter gezielt einsetzen und unnötigen Stromverbrauch vermeiden.

Indem du die genannten Faktoren beachtest und eine energiesparende Anwendung des Entfeuchters verfolgst, schonst du nicht nur die Umwelt, sondern auch deinen Geldbeutel.

Entscheidung: Welche Arten von Entfeuchtern gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Wenn du dich bereits für den Kauf eines Raumentfeuchters entschlossen hast, kannst du dich zwischen folgenden Produktarten entscheiden:

  • Granulat-Entfeuchter
  • Peltier-Entfeuchter
  • Adsorptionstrockner
  • Kompressionstrockner

In den nächsten Abschnitten gehen wir näher auf die entscheidenden Merkmale der einzelnen Entfeuchter ein.

Granulat-Entfeuchter

Granulat-Entfeuchter

Die Funktion von Granulat-Entfeuchtern basiert auf hygroskopischen, das heißt wasserbindenden, Salzen. Auf diese Weise entziehen sie leichte

Feuchtigkeit, in Form von Dampf, aus ihrer Umgebung.

Vorteile
  • Funktioniert ohne Strom
  • Umweltfreundlich
  • Geräuschlos
  • Günstiger Preis
Nachteile
  • Niedriger Trocknungseffekt
  • Nur für lokale Feuchtigkeitsproblem mit geringem Ausmaß geeignet

Auf Grund der niedrigen Leistung bietet sich dieser Entfeuchter für dein Auto, geschlossene Abstellräume, Schränke und kleine Bäder an.

Peltier-Entfeuchter

Peltier-Entfeuchter

Durch den Peltier-Bestandteil dieser Entfeuchter, entziehen sie mittels einer kalten Gehäuse-Oberfläche die Feuchtigkeit aus der Luft. Ihre Leistungsfähigkeit ist gering und deshalb für einzelne Räume, jedoch nicht für eine ganze Wohnung geeignet.

Vorteile
  • Keine Abtaueinrichtung
  • Geringer Stromverbrauch
  • Leise
  • Günstiger Preis
Nachteile
  • Geringer Aktionsradius

Zur Untersützung des Trocknungsverfahrens mit einem Peltier-Entfeuchter, raten wir dir dazu die betroffenen Räume geschlossen zu halten.

Adsorptionstrockner

Adsorptionstrockner

Adsorptionstrockner sind für den Einsatz in Räumen mit Temperaturen unter 10 Grad geeignet. Ihre Leistungsfähigkeit steigert sich sogar, je kühler die Umgebung ihres Standorts ist. Damit sind sie für Trocknungsmaßnahmen im unbeheizten Keller ratsam.

Modelle dieser Art entziehen durch wasserbindende Stoffe, meist einer hygroskopischen Flüssigkeit, die Feuchtigkeit aus ihrer Umgebungsluft. Adsorptionstrockner sind die einzigen Entfeuchter, die Luftfeuchtigkeitswerte von weit unter 30 Prozent realisieren können.

Vorteile
  • Leistungssteigerung bei niedrigen Temperaturen
  • Hoher Trocknungseffekt
Nachteile
  • Hoher Energieverbrauch
  • Übertrocknungsgefahr

In Hinblick auf ihre Leistungsstärke, haben sich Adsorptionstrockner selbst bei folgenschweren Wasserschäden bewährt.

Kompressionstrockner

Kompressionstrockner

Kompressionstrockner erzeugen aufgrund einer integrierten Kältemaschine eine kühle Oberfläche an ihrem Gehäuse, an der das Wasser aus der Umgebungsluft kondensieren kann. Hier gilt: Je höher die Raumtemperatur und -feuchtigkeit, desto leistungsfähiger arbeitet das Gerät.

Vorteile
  • Hohe Leistungsfähigkeit
  • Anpassungsfähig und für Wohnungen jeder Größe geeignet
Nachteile
  • Hohe Lautstärke-Entwicklung
  • Leistungsverlust bei niedriger Temperatur

Entfeuchter dieser Art können in weitreichenden Anwendungsgebieten zum Einsatz kommen. Allerdings versprechen sie in beheizten Räumen oder zur Sommerzeit den größten Effekt.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Raumentfeuchter ausführlich beantwortet

Vor und nach dem Kauf eines Luftentfeuchters, gibt es einige Details zu bedenken. Hierfür wollen wir dir mit unserem Ratgeber sämtliche hilfreiche Informationen zur Verfügung stellen.

Wann sollte ich einen Raumentfeuchter verwenden?

Raumentfeuchter dienen zur Trocknung von Räumen und um die Luftfeuchtigkeit in ihnen konstant zu halten. Somit können bessere Luftverhältnisse, der Erhalt von Einrichtungsgegenständen und Bauwerken gewährleistet werden.

Bei ersten Anzeichen zu hoher Feuchtigkeit, gilt schnelles Handeln.

Indizien für eine zu hohe Luftfeuchtigkeit sind Kondenswasser, muffige Gerüche, Hausstaubmilben und Schimmelbildung. Insbesondere letzteres kann ein großes gesundheitliches Risiko darstellen sowie Schädigungen am Bauwerk begünstigen.

Eine weiterer Einsatzbereich von Raumentfeuchtern stellen Wasserschäden dar.

Die Sporen von Schimmelpilzen sind zwar nicht sichtbar, können jedoch zu einer starken Reizung der Atemwege führen. Langfristig können sie sogar eine allergieauslösende Wirkung haben.

Raumentfeuchter-1

Für ein ideales Raumklima, das deine Gesundheit und dein Wohlbefinden fördert, können Raumentfeuchter eine effektive Unterstützung bedeuten.
(Bildquelle: Nirzar Pangarkar / unsplash)

Durch einen hohen Feuchtigkeitsgehalt in der Luft begünstigt, siedeln sich die Schimmelpilze am häufigsten an den Raumwänden an. Hiervon sind vor allem Tapeten-Wände betroffen. Auf diese Weise stellen die Sporen nicht nur eine Gefährdung der Gesundheit, sondern auch der Gebäudesubstanz dar.

Das Vorkommen von Hausmilben ist zwar normal, dennoch können ihre Ausscheidungen Allergien auslösen und verstärkt Symptome bei Asthmatikern fördern.

Wie funktioniert ein Raumentfeuchter?

Entfeuchter entziehen, je nach Modell, auf drei unterschiedliche Methoden Wasser aus ihrer Umgebungsluft:

  • Kondensation (bzw. Kondensationstrocknung): Bei dieser Funktionsweise wird die Oberflächentemperatur des Entfeuchters mittels eines Ventilators geringer gehalten, als der Taupunkt der Luft. Somit kann der Wasserdampf als Tau abscheiden und in einem Kondensationsbehälter gesammelt werden.
  • Adsorption an ein Adsorptionsmittel: Die hierfür verwendeten Adsorptionsmittel bestehen meist aus Silicatgel oder Salzen, an denen sich die Feuchtigkeit ablagert und kondensiert. Die Aufnahmeleistung erhöht sich bei sinkender Temperatur und steigender Luftfeuchtigkeit.
  • Adsorption in hygroskopische Flüssigkeiten: Bei dieser Methode wird die zu trocknende Luft durch einen Ventilator über eine hygroskopische Flüssigkeit, meist einer wässrigen Salzlösung, geleitet. Durch steigenden Druck und Wasserkonzentration in Verbindung mit sinkender Temperatur wird die Adsorptionsfähigkeit der Lösung erhöht.

Um die ideale Funktionsweise für dich zu identifizieren, ist in erster Linie der Aktionsbereich des Luftentfeuchters ausschlaggebend.

Wie viel Aufnahmeleistung sollte ein Raumentfeuchter haben?

Damit du dich für den richtigen Entfeuchter entscheiden kannst,  ist es wichtig, dass du dir folgende Fragen stellst:

  • Welche Luftfeuchtigkeit liegt in dem betroffenen Raum vor?
  • Welchen Wert strebst du an?
  • Wie groß ist die Umgebung, die du entfeuchten möchtest?

Um mögliche Folgen von zu hoher Luftfeuchtigkeit zu vermeiden, wird ein Richtwert von 45 bis 60 Prozent empfohlen. Natürlich hängt das von dir gewünschte Luftfeuchtigkeitsniveau genauso von deinem individuellen Wohlbefinden ab.

Was kostet ein Raumentfeuchter?

Die Preise von Raumentfeuchter variieren je nach Modell. Für die vier genannten Entfeuchterarten kannst du durchschnittlich mit folgenden Kosten rechnen:

Typ Preis
Granulat- und Peltier-Entfeuchter 5 bis 50 Euro
Kompressionstrockner mehr als 100 Euro
Adsorptionstrockner 300 bis 400 Euro

Falls du von dem Kauf eines Raumentfeuchters aus Kostengründen oder Unsicherheit absehen möchtest, besteht die Option ein Gerät zu mieten. Potenzielle Bezugsquellen zur Anmietung, findest du im nächsten Abschnitt.

Das nachfolgende Video fasst zudem die wichtigsten Kauf- und Anwendungskriterien zusammen und gibt dir somit Aufschluss darüber, mit welchen Kosten du bei der Anschaffung deines Luftentfeuchters rechnen kannst.

Wo kann ich einen Raumentfeuchter kaufen oder mieten?

Die Auswahl an Raumentfeuchtern ist groß, genauso auch die Anzahl der Möglichkeiten sie zu kaufen oder mieten. Hier folgt ein Überblick möglicher Anbieter:

  • Ebay
  • Amazon
  • Aldi
  • Obi
  • Hornbach
  • Bauhaus

Zwar findest du online oftmals eine größere Auswahl vor, doch ermöglicht dir der Kauf im stationären Handel eine individuelle und fachkundige Beratung. Eine persönliche Auskunft bietet sich insbesondere bei schwerwiegenden Feuchtigkeitsproblemen oder Wasserschäden an.

Neben gängiger Bau- und Supermärkte, sind Entfeuchter Bestandteil des Warenangebots in Haushaltswarengeschäften.

Welche Alternativen gibt es zu einem Raumentfeuchter?

Solltest du eine erhöhte Luftfeuchtigkeit, ohne oder mit geringen Anzeichen möglicher Konsequenzen, feststellen, kannst du auf folgende alternative Methoden mit gängigen Hausmitteln zurückgreifen:

Methode Anwendung
Lüften Bereits kurzes Stoßlüften kann eine effektive Maßnahme gegen leichte Feuchtigkeitsprobleme darstellen. Vor allem in den kalten Wintermonaten ist dieser Ansatz wirkungsvoll. Denn allgemein gilt, dass je größer die Temperaturunterschiede zwischen Innen- und Außenräumen ist, desto schneller erfolgt der Luftaustausch.
Hausmittel Auch das Aufstellen von Schalen mit Salz oder Katzenstreu sind eine denkbare und preisgünstige Alternative.

Als Präventiv-Maßnahme ist es, neben regelmäßigem Stoßlüften, sinnvoll, langfristige Feuchtigkeitsquellen zu vermeiden. Zu diesen Quellen zählen nasse Wäsche, Zimmerbrunnen und eine große Anzahl von Pflanzen in weitgehend geschlossenen Räumen.

Raumentfeuchter-2

Die Wäsche außerhalb deiner Innenräume zu trocknen, ist eine sinnvolle Präventiv-Maßnahme gegen erhöhte Luftfeuchtigkeit und ihre Folgen.
(Bildquelle: Jason Briscoe / unsplash)

Welche Extra-Funktionen sind bei einem Raumentfeuchter sinnvoll?

Für eine komfortable und sichere Anwendung können folgende Extra-Funktionen sinnvoll sein:

  • Überlaufschutz: Diese Funktion verhindert, dass der Auffangbehälter überläuft: Sobald der Behälter voll ist, wird der Entfeuchter abgestellt.
  • Hygrometer & Hygrostat-Funktion: Mit Hilfe eines Hygrometers kannst du über eine digitale Anzeige die aktuelle Luftfeuchtigkeit im Raum ablesen. Das Hygrostat ermöglicht wiederum eine automatische Anpassung der Trocknungsleistung, sodass die gewünschte Luftfeuchtigkeit konstant gehalten werden kann.
  • Timer: Durch einen Timer verfügst du über eine Zeitschaltuhr, sodass sich der elektrische Entfeuchter beispielsweise automatisch tagsüber einschaltet.
  • Ablaufschlauch: Sollten über einen längeren Zeitraum große Mengen Wasser aus besonders feuchten Räumen entzogen werden, bietet sich ein Luftentfeuchter samt Ablaufschlauch an. Somit kann das Kondensat direkt in den Abfluss geleitet werden.
  • Zusätzliche Filter: Entfeuchter mit leistungsstarken Ventilatoren können, neben Staubfiltern, mit einem Aktivkohlefilter oder Ionisator kombiniert werden. So wird die Luft zusätzlich gereinigt.
  • Tragegriff oder Rollen: Bei regelmäßigem Standortwechsel oder besonders schweren Raumentfeuchtern, bieten sich Modelle an, die mit einem Tragegriff oder Rollen ausgestattet sind.
Raumentfeuchter-3

Für einen stressfreien und leichten Einsatz von Raumentfeuchtern, besteht oft die Möglichkeit einige Extra-Funktionen zu nutzen.
(Bildquelle: Drew Coffman / unsplash)

Viele der genannten Feature sind bereits ein integraler Bestandteil zahlreicher Modelle. Dies gilt primär für leistungsstarke Luftentfeuchter mit hoher Aufnahmekapazität.

Wie reinige ich einen Raumentfeuchter?

Durch die Luftfilterung, entstehen im Gehäuse des Entfeuchters Staubablagerungen, während sich im Wassertank Keime vermehren können. Dennoch ist die Reinigung in den meisten Anwendungsfällen nur wenige Male im Jahr notwendig.

foco

Für das äußere Gehäuse reicht ein angefeuchtetes Tuch oder ein Schwamm aus, für hartnäckigen Schmutz kannst du zusätzlich eine Bürste verwenden.

Vor der Reinigung solltest du noch sicherstellen, dass der Entfeuchter vom Strom getrennt und abgekühlt ist.

Um den Auffangbehälter von Keimen zu befreien, bietet sich etwas Essiglösung an. Zur Reinigung des Lüfters kannst du wiederum einen Staubsauger verwenden.

Grundsätzlich empfehlen wir dir bei der Reinigung des Luftentfeuchters von außen nach innen vorzugehen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.energie-lexikon.info/luftentfeuchter.html

[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Luftentfeuchter

[3] https://www.condair.de/m/0/planungskriterien-entfeuchtung-161202-email.pdf

[4] https://wohnglueck.de/artikel/luftentfeuchter-ohne-strom-12160

Bildquelle: Boiko/ 123r.com

Warum kannst du mir vertrauen?