Zuletzt aktualisiert: 13. Februar 2022

Unsere Vorgehensweise

33Analysierte Produkte

69Stunden investiert

16Studien recherchiert

180Kommentare gesammelt

Eine Pelletheizung ist eine sehr effiziente Art, dein Haus zu heizen. Sie verwendet Holzpellets als Brennstoff, die im Keller deines Hauses gelagert und dann über eine automatische Zuführung in den Kessel geleitet werden. Das System kann sowohl für Warmwasser als auch für die Zentralheizung verwendet werden.

Eine Pelletsheizung funktioniert durch die Verbrennung von Pellets in einer Brennkammer. Die dabei entstehende Wärme wird auf Wasser übertragen, das sie dann über Heizkörper oder Fußbodenheizungen an dein Haus weitergibt. Das bedeutet, dass du alle Vorteile einer Zentralheizung genießen kannst, ohne teure Gasrechnungen bezahlen zu müssen und ohne einen Öltank zu benötigen.




Pellets für die Heizung Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Pelletsheizungen gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Arten von Pelletheizungen: Konvektion und Strahlung. Die Konvektionsheizung ist die heute am weitesten verbreitete Art. Sie erwärmt Luft, die dann durch ein Abluftsystem aufsteigt, um die Räume deines Hauses zu heizen. Bei der Strahlungsheizung wird die Wärme direkt von den Pellets in den Raum abgestrahlt, ohne bewegliche Teile (keine Ventilatoren). So kannst du selbst bestimmen, wo du die Wärme abgeben willst und wie viel du zu einem bestimmten Zeitpunkt brauchst, ohne dass du die Lüftungsöffnungen im ganzen Haus einstellen musst, wie es bei einem Konvektionssystem der Fall wäre.

Die Qualität einer Pelletsheizung wird durch die Materialien bestimmt, die bei ihrer Herstellung verwendet werden. Sie sollte aus hochwertigem Metall und anderen Komponenten gefertigt sein, damit sie lange und problemlos hält. Ein guter Pelletofen verfügt außerdem über Funktionen wie eine automatische Zündung und Temperaturregelung, damit du ihn einfach bedienen kannst.

Wer sollte eine Pelletsheizung benutzen?

Pelletsheizungen sind eine gute Option für alle, die ihr Haus oder ihren Betrieb mit sauberer, erneuerbarer Energie heizen wollen. Sie eignen sich besonders gut, wenn du einen älteren Ofen hast, der ausgetauscht werden muss, denn sie können anstelle deines bestehenden Systems installiert werden, ohne dass du größere Renovierungsarbeiten vornehmen musst. Wenn du ohne Stromnetz lebst und mehr Kontrolle über deinen Stromverbrauch haben willst, sind Pelletsheizungen ebenfalls eine gute Wahl.

Nach welchen Kriterien solltest du eine Pelletsheizung kaufen?

Qualität und Ausstattung sind die beiden wichtigsten Kriterien, auf die du beim Kauf einer Pelletsheizung achten solltest. Du kannst dir aber auch unsere Pelletofen-Bewertungen ansehen, um zusätzliche Informationen über andere Faktoren zu erhalten, die deine Entscheidung beeinflussen könnten.

Es gibt viele Faktoren, die du beim Vergleich von Pelletsheizungen berücksichtigen solltest. Die Kosten sind einer der wichtigsten und können manchmal ein entscheidender Faktor sein. Es ist immer besser, eine gute Pelletheizung zu einem günstigen Preis zu bekommen, als ein teures Modell zu kaufen, das nicht in dein Budget passt. Ein weiterer Faktor, über den du nachdenken musst, ist, ob die Pelletheizung über besondere Funktionen verfügt, z. B. WiFi-Konnektivität oder Fernbedienungsoptionen. Außerdem solltest du auf die Größe des Brennstofftanks achten, damit du weißt, wie lange er laufen kann, ohne dass du ihn wieder auffüllen musst, bevor du weitere Pellets von außerhalb (z. B. aus Holzgeschäften in deiner Nähe) benötigst.

Was sind die Vor- und Nachteile einer Pelletsheizung?

Vorteile

Die Pelletsheizung ist eine sehr effiziente Art, dein Haus zu heizen. Sie kann sowohl für private als auch für gewerbliche Zwecke genutzt werden, denn sie ist nicht nur günstiger als andere Brennstoffe, sondern auch umweltfreundlicher. Die Pellets werden aus recyceltem Holz hergestellt, was sie noch besser macht. Sie verbrennen sauber, ohne Rauch oder Qualm zu erzeugen und beeinträchtigen daher nicht die Luftqualität in deinem Haus, wie es bei anderen Brennstoffen der Fall ist. Wenn du auf eine Pelletheizung umsteigst, sparst du bei den Energierechnungen, weil du weniger Brennstoff verbrauchen musst als bei Öl- oder Gaskesseln, die alle paar Tage nachgefüllt werden müssen.

Nachteile

Pellets sind nicht so effizient wie Holz, daher brauchst du mehr Pellets, um dein Haus zu heizen. Außerdem kann es schwierig sein, sie zu lagern und zu entsorgen.

Welche zusätzlichen Hilfsmittel werden für die Nutzung einer Pelletsheizung benötigt?

Die Pelletsheizung ist eine perfekte Lösung für alle, die bereits einen Pelletofen haben. Wenn du keinen hast, ist es besser, ein anderes Heizsystem zu wählen, das sowohl mit Pellets als auch mit anderen Brennstoffen arbeiten kann.

Gibt es alternative Lösungen zur Pelletsheizung?

Ja, die gibt es. Das Heizen mit Pellets ist eine sehr effiziente Methode, um dein Haus oder dein Unternehmen zu heizen, aber es hat auch seine Grenzen und Nachteile. Einer der größten Nachteile von Pellets ist, dass sie aufgrund ihrer Größe und ihres Gewichts schwer in großen Mengen zu lagern sind. Wenn du sie nicht regelmäßig verwendest, musst du sie über einen längeren Zeitraum klimatisieren, was nicht immer möglich ist, wenn du an einem Ort wohnst, an dem die Temperaturen in den Wintermonaten unter den Gefrierpunkt fallen. Ein weiterer Nachteil von Pelletheizungen ist, dass sie mehr Asche produzieren als andere Brennstoffe wie Holzscheite oder Kohle. Das bedeutet, dass sie regelmäßig gereinigt werden müssen, je nachdem, wie viel Zeit seit der letzten Reinigung vergangen ist (in der Regel einmal alle zwei Wochen). Die gute Nachricht ist jedoch, dass diese Probleme ganz einfach gelöst werden können, indem man ein automatisches Backup-System wie unser Smart Heating System installiert, das es den Nutzern ermöglicht, ihren Ofen/Kamin zu jeder Jahreszeit in aller Ruhe zu nutzen, egal ob Sommer, Herbst, Frühling oder Winter. Unser intelligenter Thermostat funktioniert mit jeder Art von Brennholz, auch mit rauchlosen Brennstoffen wie Pellets, und ist damit ein wirklich vielseitiges Produkt, das zu jeder Jahreszeit optimalen Komfort bietet.

Kaufberatung: Was du zum Thema Pellets für die Heizung wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • ACE2ACE
  • Regenit
  • ROMYSE

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Pellets für die Heizung-Produkt in unserem Test kostet rund 10 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 119 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Pellets für die Heizung-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke ACE2ACE, welches bis heute insgesamt 31261-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke ACE2ACE mit derzeit 5.0/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte