Zuletzt aktualisiert: 4. Mai 2022

Unsere Vorgehensweise

30Analysierte Produkte

46Stunden investiert

25Studien recherchiert

116Kommentare gesammelt

Ein Pelletofen ist ein holzbefeuertes Gerät, das Pellets verbrennt, die aus gepressten Sägespänen hergestellt werden. Der Brennstoff für die Pellets kann entweder Hart- oder Weichholz sein und es gibt sie in verschiedenen Größen (1/4″ bis 3″). Pellets verbrennen bei Temperaturen von über 1.000 Grad Fahrenheit und erzeugen bei richtiger Verbrennung sehr wenig Rauch.




Pelletkaminofen Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Pelletöfen gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Haupttypen von Pelletöfen: die erste Art ist ein Zwangsluftsystem und die zweite ist eine Schwerkraftheizung. Bei der Zwangsbelüftung werden die Pellets mit einer Schnecke aus dem Lager in die Brennkammer befördert, wo sie verbrennen und dabei Wärme erzeugen, die durch die Leitungen in deinem Haus fließt und es aufheizt. Schwerkraftbetriebene Modelle haben keine beweglichen Teile und verlassen sich auf die Konvektionsströme, die durch die brennenden Pellets entstehen und dein Haus aufheizen. Beide Typen funktionieren gut, aber jeder hat seine eigenen Vor- und Nachteile, die du bei der Entscheidung, welcher Typ am besten zu deinen Bedürfnissen passt, berücksichtigen solltest.

Die besten Pelletöfen sind diejenigen, die dir viel Wärme zu einem günstigen Preis liefern. Außerdem sollten sie einfach zu bedienen, sicher, langlebig und zuverlässig sein. All diese Eigenschaften findest du in unserer Top-10-Liste oben.

Wer sollte einen Pelletofen benutzen?

Jeder, der sein Haus mit einer sauberen, effizienten und erneuerbaren Brennstoffquelle heizen möchte. Pelletöfen sind ideal für Hausbesitzer, die den Einsatz fossiler Brennstoffe beim Heizen ihres Hauses reduzieren oder ganz darauf verzichten wollen. Sie können als Alternative zu holzbefeuerten Kaminen, Gasöfen oder elektrischen Heizkörpern verwendet werden.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Pelletofen kaufen?

Beim Kauf eines Pelletofens gibt es viele Faktoren zu beachten. Der wichtigste ist die Größe deines Hauses und wie viel Wärme du darin brauchst. Du solltest dir auch Gedanken darüber machen, welche Art von Brennstoff für die Befeuerung des Ofens zur Verfügung steht und ob es vor Ort genügend Platz für die Lagerung gibt oder nicht. Schließlich solltest du darauf achten, dass das von dir gewählte Modell über alle Funktionen verfügt, die du brauchst – wie z. B. automatische Temperaturregelung, Fernbedienung und vieles mehr.

Das erste, worauf du achten musst, ist die BTU-Zahl. Sie gibt an, wie viel Wärme er erzeugen kann und wie viele Quadratmeter Raum er damit erwärmen kann. Außerdem solltest du darauf achten, dass der Ofen über eine automatische Zündung verfügt, damit das Feuer automatisch entfacht wird, wenn du den Thermostat einschaltest, und dein Zuhause den ganzen Tag über eine angenehme Temperatur hat. Vergewissere dich außerdem, dass es bei allen Modellen keine Sicherheitsprobleme gibt, da diese sehr gefährlich sein können, wenn sie von den Herstellern oder Verkäufern nicht richtig beachtet werden.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Pelletofens?

Vorteile

Pelletöfen sind sehr effizient und verbrennen sauber. Sie erzeugen eine hohe Wärmeleistung bei geringen Emissionen und sind damit die perfekte Wahl für dein Haus oder dein Unternehmen. Holzpellets können in Pelletöfen als Alternative zu Brennholz verwendet werden, weil sie sauberer verbrennen als die meisten anderen Brennstoffe wie Erdgas, Propan und Öl. Die EPA hat Holzpellets die höchste Einstufung (Tier 1) gegeben, wenn es um die Reduzierung der Luftverschmutzung im Vergleich zu traditionellen Heizstoffen wie Kohle und ölbasierten Produkten wie Kerosin oder Dieselkraftstoff geht. Das bedeutet, dass die Verwendung von Holzpellets anstelle dieser fossilen Brennstoffe die schädlichen Schadstoffe um über 90 % reduziert. Außerdem fällt bei der Verbrennung von Holzpellets keine Asche an, was die Reinigung erleichtert.

Nachteile

Pelletöfen sind nicht so effizient wie andere Heizsysteme. Sie haben höhere Anschaffungskosten und müssen regelmäßig gewartet werden, damit sie effizient arbeiten. Die Pellets können teuer sein, vor allem, wenn du sie nicht in großen Mengen oder in deinem örtlichen Geschäft kaufst. Wenn die Pellets nass werden, verklumpen sie und machen es dem Ofen schwer, richtig zu brennen und können das Gerät selbst beschädigen.

Kaufberatung: Was du zum Thema Pelletkaminofen wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Wamsler
  • Nemaxx
  • URBAN FOREST PREMIUM PRODUCTS

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Pelletkaminofen-Produkt in unserem Test kostet rund 13 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 3500 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Pelletkaminofen-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Tomersun, welches bis heute insgesamt 2902-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Tomersun mit derzeit 4.6/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte