Zuletzt aktualisiert: 4. Mai 2022

Unsere Vorgehensweise

23Analysierte Produkte

82Stunden investiert

11Studien recherchiert

84Kommentare gesammelt

Eine Kompaktklimaanlage ist ein kleines, energieeffizientes Kühlgerät, das in ein vorhandenes Fenster oder eine Wand eingebaut werden kann. Sie eignet sich perfekt für Räume mit wenig Platz und/oder für Räume, in denen die Verlegung von Kanälen nicht möglich ist.




Kompakte Klimaanlage Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Kompaktklimageräten gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Arten von Kompaktklimageräten. Die erste ist ein tragbares Gerät, das von Raum zu Raum transportiert werden kann, und die zweite Art ist eine Klimaanlage, die in den Fensterrahmen passt und einfach zu installieren ist. Beide Typen bieten dir eine hohe Kühlleistung, ohne viel Platz zu beanspruchen.

Eine gute Kompaktklimaanlage sollte in der Lage sein, den Raum effektiv zu kühlen. Sie muss außerdem eine hohe Energieeffizienz aufweisen und sollte nicht viel Strom verbrauchen. Der Geräuschpegel des Geräts ist ein weiterer wichtiger Faktor, den du berücksichtigen musst, bevor du ein Gerät für dein Zuhause oder dein Büro kaufst. Du kannst dir unsere Testberichte über einige dieser Geräte hier auf

http://www.airconditioning-guidebook.com/best-compact-aircon/ ansehen.

Wer sollte eine Kompaktklimaanlage verwenden?

Kompaktklimageräte sind ideal für kleinere Räume und Flächen. Sie sind auch ideal, wenn du dein Klimagerät nicht das ganze Jahr über benutzen willst, da sie weniger Platz brauchen als ein normales Modell.

Nach welchen Kriterien solltest du ein Kompaktklimagerät kaufen?

Das erste, worauf du achten solltest, ist die BTU-Zahl. Sie sagt dir, wie viel Wärme sie aus einem Raum abführen kann. Es ist wichtig, dass du ein Gerät kaufst, das deinen Bedürfnissen entspricht. Wenn möglich, solltest du also herausfinden, wie groß die Räume in deinem Haus oder deiner Wohnung sind, bevor du ein Klimagerät kaufst. Du musst auch überlegen, ob du ein Fenstergerät oder ein tragbares Klimagerät möchtest, denn davon hängt ab, wo genau das Gerät steht, wenn es nicht benutzt wird (steht es also auf der Fensterbank?). Wenn der Platz für dich keine Rolle spielt, dann nimm das, was am besten zu deinem Stil passt.

Das erste, was du überprüfen musst, ist die BTU-Zahl. Sie sagt dir, wie viel Wärme sie aus einem Raum abführen kann. Sie sollte mindestens 6000 BTUs für Räume bis zu 150 Quadratfuß und 12000 für größere Räume (über 200 Quadratfuß) betragen. Ein weiterer wichtiger Faktor ist der EER-Wert (Energy Efficiency Rating). Sie sagt dir, wie effizient das Gerät tatsächlich ist – je höher, desto besser. Außerdem brauchst du ein Klimagerät mit einem starken Luftstrom, damit dein ganzer Raum schnell und gleichmäßig gekühlt wird, ohne dass sich heiße Stellen in den Ecken der Wände usw. bilden. Vergewissere dich außerdem, dass genügend Funktionen wie Zeitschaltuhren, Luftentfeuchter usw. enthalten sind. All diese Informationen sollten leicht online in den Produktbeschreibungen oder in den Bewertungen früherer Käufer zu finden sein.

Was sind die Vor- und Nachteile einer Kompakt-Klimaanlage?

Vorteile

Kompakte Klimageräte sind ideal für kleine Räume und Wohnungen. Sie können auch in Büros, Lagerhallen oder Garagen eingesetzt werden. Diese Geräte haben eine geringere Leistung als zentrale Klimaanlagen, bieten aber trotzdem den gleichen Komfort wie größere Modelle. Der Hauptvorteil ist, dass du keine Rohrleitungen verlegen musst, um sie zu nutzen. Daher sind die Installationskosten niedriger als bei zentralen Klimaanlagen, die umfangreiche Arbeiten an der Klimaanlage deines Hauses erfordern, wie z. B. das Verlegen neuer Rohre und Entlüftungen im ganzen Haus. Ein weiterer Vorteil ist, dass diese Geräte weniger Platz benötigen als normale, am Fenster montierte Geräte, da sie jeweils nur einen Raum kühlen und nicht einen ganzen Bereich wie die meisten anderen Kühlgeräte (zentrale Klimaanlagen, Wärmepumpen). Das macht sie perfekt, wenn du in einer Wohnung lebst, in der nicht genug Platz für große Geräte ist, oder wenn du etwas Kompaktes, aber dennoch Leistungsstarkes für deine Bedürfnisse brauchst, ohne dass es den gesamten verfügbaren Platz auf dem Boden oder an den Wänden rund um die Fenster etc. einnehmen soll.

Nachteile

Der größte Nachteil einer Kompaktklimaanlage ist, dass sie nicht so gut kühlt wie eine Verdunstungskühlung. Außerdem sind sie nicht sehr effizient, wenn die Luftfeuchtigkeit auf über 50 % ansteigt. Sie funktionieren auch nicht in Gegenden, in denen es viel Staub oder Pollen gibt, weil diese Dinge die Filter verstopfen und ihre Effizienz verringern können. Bei einigen Modellen musst du von Zeit zu Zeit das Wasser ablassen, was für viele Menschen unbequem sein kann.

Kaufberatung: Was du zum Thema Kompakte Klimaanlage wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Rowenta
  • De’Longhi
  • Suntec Wellness

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Kompakte Klimaanlage-Produkt in unserem Test kostet rund 34 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 655 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Kompakte Klimaanlage-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke JUNG, welches bis heute insgesamt 1961-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke JUNG mit derzeit 5.0/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte