Zuletzt aktualisiert: 27. Januar 2022

Unsere Vorgehensweise

34Analysierte Produkte

62Stunden investiert

33Studien recherchiert

224Kommentare gesammelt

Ein Kamineinsatz ist ein Gerät, das in einen bestehenden gemauerten oder werkseitig gebauten Feuerraum passt. Er hat die gleichen Grundkomponenten wie ein Holzofen, verbrennt aber Gas statt Holz. Der Hauptzweck eines solchen Geräts ist es, dein Haus zusätzlich zum Heizen mit Erdgas oder Propangas mit Wärme zu versorgen.

Ein Kamineinsatz ist ein holzbefeuerter Ofen, der in einen bestehenden gemauerten oder metallenen Feuerraum eingebaut wird. Die Hitze des brennenden Brennstoffs erwärmt die Luft im Feuerraum, die dann durch den Rauchabzug aufsteigt und dein Haus erwärmt. Kamineinsätze können sowohl mit Erdgas und Propangas als auch mit Holzscheiten betrieben werden. Sie können das ganze Jahr über verwendet werden, da sie nicht wie herkömmliche offene Kamine außerhalb des Hauses entlüftet werden müssen. Allerdings musst du für eine ausreichende Belüftung im Haus sorgen, wenn du sie in den kalten Monaten benutzt, damit sich kein Kohlenmonoxid im Haus bildet (siehe unseren Artikel über Kohlenmonoxid-Sicherheit).




Kamineinsatz Test: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Kamineinsätzen gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Arten von Kamineinsätzen. Der erste ist ein Holzkamineinsatz, der echte Holzscheite verbrennt und Wärme wie ein offenes Feuer erzeugt. Diese können mit oder ohne Glastüren verwendet werden, je nachdem, was du bevorzugst. Es gibt sie auch in verschiedenen Größen, so dass du einen auswählen kannst, der perfekt in deine vorhandene Kaminöffnung passt. Eine zweite Art von Einsatz ist ein Gasscheitholzbrenner (oder Gasofen). Er verwendet Erdgas oder Propan anstelle von Holz als Brennstoff und hat keine Flammen – er heizt einfach wie jedes andere Gerät. Gasöfen erfreuen sich großer Beliebtheit, weil sie einfach zu bedienen und wartungsarm sind. Manche Menschen bevorzugen jedoch bei der Wahl ihres neuen Heizsystems für ihr Haus das Aussehen traditioneller Kamine gegenüber modernen Geräten.

Das erste, worauf du achten solltest, ist die Effizienzklasse. Sie gibt an, wie viel Wärme dein Einsatz pro verbrauchter Brennstoffeinheit erzeugen kann, und wird in British Thermal Units (BTUs) gemessen. Ein höherer BTU-Wert bedeutet eine effizientere Verbrennung, was sich in niedrigeren Betriebskosten niederschlägt. Du solltest auch darauf achten, ob der Kamineinsatz über ein Gebläse verfügt, denn so kann die warme Luft schneller im Raum zirkulieren als ohne Gebläse. Schließlich solltest du darauf achten, dass die Kamineinsätze aus hochwertigen Materialien wie Stahl und Gusseisen gefertigt sind – diese gewährleisten eine lange Lebensdauer und können auch extremen Temperaturen standhalten, ohne sich zu verformen oder zu brechen.

Wer sollte einen Kamineinsatz verwenden?

Jeder, der die Wärme und das Ambiente eines Kamins genießen möchte, ohne sich mit Rauch, Ruß oder Asche herumschlagen zu müssen. Kamineinsätze sind ideal für Menschen, die in Wohnungen, Eigentumswohnungen oder anderen Mehrfamilienhäusern leben, in denen offenes Feuer nicht erlaubt ist. Sie eignen sich auch gut für Hausbesitzer, die bei Stromausfällen eine alternative Wärmequelle suchen, wenn ihr Ofen nicht richtig funktioniert.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Kamineinsatz kaufen?

Als Erstes solltest du die Größe deines Kamins bestimmen. Du kannst ihn selbst ausmessen oder einen Fachmann um Hilfe bitten. Schau dann auf unserer Website nach und finde einen Einsatz, der perfekt in deine Kaminöffnung passt. Wenn du Fragen zu diesem Vorgang hast, kannst du uns unter 888-842-9939 kontaktieren.

Das erste, worauf du achten musst, ist die BTU-Zahl. Sie sagt dir, wie viel Wärme er erzeugen kann und wie groß der Raum oder die Räume sind, die er erwärmen kann. Du solltest auch darauf achten, dass der Kamineinsatz eine gute Garantie auf Teile und Arbeit hat, damit er im Falle eines Defekts kostenlos repariert werden kann. Und schließlich solltest du dich erkundigen, ob bei deinem Kauf Sonderausstattungen wie Fernbedienungen oder Thermostate inbegriffen sind, denn diese Dinge bieten einen Mehrwert, ohne den Preis eines ansonsten großartigen Produkts zu sehr in die Höhe zu treiben.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Kamineinsatzes?

Vorteile

Ein Kamineinsatz ist eine tolle Möglichkeit, Wärme und Atmosphäre in dein Zuhause zu bringen. Er kann das ganze Jahr über genutzt werden, auch wenn das Wetter draußen nicht ideal für ein offenes Feuer ist. Außerdem heizen sie die Räume sehr schnell auf, da sie speziell für diesen Zweck entwickelt wurden. Außerdem gibt es Kamineinsätze in vielen verschiedenen Stilen, so dass du einen auswählen kannst, der zur Einrichtung deines Zimmers oder zu anderen Elementen wie Kaminsimsen oder Schränken passt, die bereits in deinem Haus installiert sind.

Nachteile

Der größte Nachteil eines Kamineinsatzes ist, dass er teurer sein kann als andere Arten von Feuerstellen. Diese Kosten können jedoch durch niedrigere Heizkosten und geringere Wartungskosten im Laufe der Zeit ausgeglichen werden.

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um einen Kamineinsatz zu benutzen?

Nein. Ein Kamineinsatz ist so konstruiert, dass er in deinen bestehenden Kamin passt, du brauchst also keine zusätzlichen Geräte oder Werkzeuge, um ihn zu installieren. Wenn du jedoch einen gasbefeuerten Kamin hast, der mit Erdgas (NG), Propan (LP) oder Flüssiggas (LPG) betrieben wird, unterscheidet sich der Installationsprozess aufgrund der Brennstoffquelle und der Entlüftungsanforderungen etwas von dem eines elektrischen Modells. Wenn dies auf dich zutrifft, empfehlen wir dir, einen professionellen Installateur zu beauftragen, der Erfahrung mit diesen Arten von Kaminen hat.

Welche Alternativen zu einem Kamineinsatz gibt es?

Es gibt eine Reihe von Alternativen zum Kamineinsatz. Die beliebteste Alternative ist ein Elektroheizgerät, das in jedem Raum eingesetzt werden kann und keinen Abzug oder Schornstein benötigt. Elektroheizungen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, z. B. an der Wand montierte Geräte, die wie Kamine aussehen, tragbare Heizgeräte mit Ventilatoren, die die warme Luft im ganzen Haus zirkulieren lassen, und sogar kleine Keramikmodelle, die speziell für die Verwendung auf Tischplatten oder Schreibtischen entwickelt wurden. Eine weitere Option ist ein gasbetriebenes Gerät wie das von Dimplex (www.dimplexusa.com). Diese Geräte haben alle Vorteile eines traditionellen Holzofens, aber ohne den Ärger mit der Ascheentsorgung und dem Säubern des Schornsteins alle paar Jahre; außerdem erzeugen sie keinen Rauch, so dass du dir auch keine Sorgen um die Belüftung machen musst.

Kaufberatung: Was du zum Thema Kamineinsatz wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Kaminbau Mierzwa
  • Carlo Milano
  • Syntrox Germany

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Kamineinsatz-Produkt in unserem Test kostet rund 33 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 239 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Kunden am besten an?

Ein Kamineinsatz aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Carlo Milano, welches bis heute insgesamt 125-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Carlo Milano mit derzeit 5.0/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte