Zuletzt aktualisiert: 24. Februar 2022

Unsere Vorgehensweise

17Analysierte Produkte

83Stunden investiert

29Studien recherchiert

208Kommentare gesammelt

Ein Heizstrahler mit Gas ist ein Gerät, das die Luft in deinem Haus mit Erdgas oder Propan erwärmt. Heizstrahler werden auch als Konvektionsheizungen bezeichnet, weil sie heiße Gase nutzen, um Objekte in ihrer Umgebung zu erwärmen, und diese Wärme dann in den ganzen Raum abstrahlen. Der Hauptvorteil dieser Geräte ist, dass sie die Wärme gleichmäßig verteilen, so dass du angenehme Temperaturen genießen kannst, ohne kalte Stellen im ganzen Haus zu haben. Ein weiterer Vorteil ist, dass Heizstrahler sowohl drinnen als auch draußen eingesetzt werden können. Wenn du also eine Terrasse im Freien hast, auf der sich die Leute an Sommerabenden versammeln, sorgt diese Art von Heizgerät dafür, dass alle warm bleiben, auch wenn die Temperatur draußen unter den Gefrierpunkt fällt.

Heizstrahler mit Gas sind den elektrischen Heizstrahlern sehr ähnlich. Der Hauptunterschied besteht darin, dass sie mit Erdgas oder Propan statt mit Strom betrieben werden, was sie effizienter und kostengünstiger macht als ihre elektrischen Gegenstücke. Sie haben außerdem den zusätzlichen Vorteil, dass sie bei kaltem Wetter im Freien eingesetzt werden können, ohne dass ein Verlängerungskabel benötigt wird.




Heizstrahler mit Gas Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Heizstrahlern mit Gas gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Arten von Heizstrahlern mit Gas. Dazu gehören der Heizstrahler mit Gas und die Infrarotheizungen. Erstere werden verwendet, um einen Raum zu erwärmen, während letztere nicht nur die Lufttemperatur, sondern auch die Gegenstände im Raum erwärmen.

Es gibt viele Faktoren, die bestimmen, ob ein Heizstrahler mit Gas gut ist oder nicht. Der wichtigste Faktor ist seine Fähigkeit, die Wärme zu liefern, die du in deinem speziellen Bereich und in deiner Situation brauchst. Andere Faktoren sind der Stromverbrauch, die Sicherheitsmerkmale, die einfache Bedienung und Installation, der Geräuschpegel, die Haltbarkeit und der Preis. Berücksichtige all diese Dinge, wenn du verschiedene Modelle vergleichst, bevor du dich für ein Modell entscheidest.

Wer sollte einen Heizstrahler mit Gas verwenden?

Strahlungsheizungen sind ideal für alle, die einen kleinen Bereich beheizen wollen. Sie sind auch ideal für Allergiker, da sie im Gegensatz zu anderen Heizungssystemen keinen Staub oder Rauch erzeugen.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Heizstrahler mit Gas kaufen?

Die Auswahl eines Heizstrahlers mit Gas sollte vom Nutzer abhängen, denn es gibt viele Faktoren, die seine Entscheidung beeinflussen können. Du musst dir Gedanken darüber machen, wo du das Produkt einsetzen willst und welchen Nutzen es dir bringen kann. Denke daran, dass es keine Einheitsgröße gibt, also vergewissere dich vor dem Kauf, dass der Artikel deinen Bedürfnissen entspricht.

Es gibt viele Faktoren, die du berücksichtigen solltest, wenn du einen Heizstrahler mit Gas vergleichst. Du musst auf die Qualität der verwendeten Materialien achten, ob sie leicht zu montieren sind und wie lange es dauert, bis deine Bestellung ankommt. Auch der Preis ist ein wichtiger Faktor, denn manchmal ist ein teureres Produkt besser als ein billigeres. Es kommt aber wirklich darauf an, was du brauchst.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Heizstrahlers mit Gas?

Vorteile

Der Hauptvorteil eines Heizstrahlers ist, dass er die Gegenstände in deinem Raum erwärmt, anstatt die Luft zu erhitzen. Das heißt, du hast es warm, ohne dich heiß und stickig zu fühlen. Außerdem kannst du die benötigte Wärmemenge einstellen, indem du dich näher oder weiter weg vom Gerät bewegst. Heizstrahler sind ideal für alle, die Energiekosten sparen wollen, denn sie verbrauchen nur so viel Strom, wie für dein Wohlbefinden nötig ist – nicht mehr und nicht weniger.

Nachteile

Der größte Nachteil eines Heizstrahlers mit Gas ist, dass er mit Strom betrieben werden muss. Wenn der Strom ausfällt, kannst du deinen Heizstrahler nicht benutzen, bis der Strom wieder da ist. Das kann unangenehm sein, wenn du in einer Gegend wohnst, in der die Temperaturen in den Wintermonaten unter den Gefrierpunkt fallen und du keinen Zugang zu alternativen Wärmequellen wie Holzöfen oder Kaminen hast. Heizstrahler sind auch teurer als andere Arten von Heizsystemen, weil sie eine spezielle Verkabelung und Installationstechnik erfordern, die unter Umständen nur mit professioneller Hilfe richtig ausgeführt werden kann.

Welche zusätzlichen Hilfsmittel werden benötigt, um einen Heizstrahler mit Gas zu verwenden?

Du brauchst eine Gasflasche und einen Regler, um diesen Ofen zu benutzen.

Gibt es alternative Lösungen zum Heizstrahler mit Gas?

Ja, es gibt viele Alternativen zum Heizstrahler mit Gas. Zu den gängigsten Alternativen gehören Elektroheizungen und Gaskamine.

Kaufberatung: Was du zum Thema Heizstrahler mit Gas wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Enders
  • Zelsius
  • Pamapic

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Heizstrahler mit Gas-Produkt in unserem Test kostet rund 39 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 450 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Heizstrahler mit Gas-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Enders, welches bis heute insgesamt 1848-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Enders mit derzeit 4.7/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte