Zuletzt aktualisiert: 24. Februar 2022

Unsere Vorgehensweise

32Analysierte Produkte

45Stunden investiert

27Studien recherchiert

194Kommentare gesammelt

Ein Gaskessel ist ein Heizsystem, das Erdgas zum Erhitzen von Wasser verwendet. Das heiße Wasser erwärmt dann die Luft in deinem Haus über Heizkörper oder Fußleisten, je nachdem, welche Art von Anlage du hast. Gaskessel sind effizienter als öl- und kohlebefeuerte Systeme, weil sie mit Thermostaten gesteuert werden können, um die Temperatur besser zu kontrollieren. Außerdem stoßen sie im Vergleich zu anderen Brennstoffquellen wie Öl und Kohle weniger Kohlendioxid in die Atmosphäre aus.

Ein Gaskessel ist ein Gerät, das Wasser erhitzt, um Heißwasser und/oder Dampf zu erzeugen. Die Wärmequelle für den Heizkessel kann Erdgas, Propan oder Öl sein. Gaskessel sind sehr effizient, weil sie den Brennstoff bei hohen Temperaturen (bis zu 1.000 Grad Fahrenheit) verbrennen. Dadurch wird mehr Energie erzeugt als bei anderen Heizsystemen wie elektrischen Widerstandsheizungen, die nur etwa 250 Grad Celsius erreichen.




Gasheizkessel Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Gaskesseln gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Arten von Gaskesseln, den Brennwertkessel und den Nicht-Brennwertkessel. Der Hauptunterschied zwischen ihnen ist, dass ein Brennwertkessel seine gesamte Wärme nutzt, um Warmwasser für dein Haus zu erzeugen, während ein Nicht-Brennwertkessel dies nicht tut. Das bedeutet, dass du ein zusätzliches System brauchst, wenn du eine Gaszentralheizung hast und diese auch für die Warmwasserbereitung nutzt.

Ein guter Gaskessel versorgt dich mit der Wärme und dem Warmwasser, die du in deinem Haus brauchst. Er sollte in der Lage sein, dies zuverlässig, effizient, sicher und kostengünstig über seine gesamte Lebensdauer zu tun. Das Wichtigste bei der Auswahl eines neuen Heizkessels ist, dass er alle deine Anforderungen an die Heizung und Warmwasserversorgung erfüllt, sowohl jetzt als auch in Zukunft.

Wer sollte einen Gaskessel benutzen?

Gaskessel sind ideal für Hausbesitzer, die Geld bei ihren Energierechnungen sparen wollen, aber nicht die Zeit oder Lust haben, viel zu warten. Gas ist zwar teurer als Öl und Propan, erfordert aber nicht so viel Wartungsaufwand. Außerdem heizt es sich schneller auf als andere Brennstoffe, so dass du dein Haus in den kalten Monaten, in denen die Heizkosten tendenziell höher sind, schneller warm bekommst.

Nach welchen Kriterien solltest du eine Gastherme kaufen?

Du solltest einen Gaskessel nach den folgenden Kriterien kaufen.

1) Art des verwendeten Brennstoffs (Gas oder Flüssiggas). Wenn du die Wahl hast, entweder Gas oder Flüssiggas zu verwenden, dann entscheide dich für den Brennstoff, der in deiner Region günstiger ist. Der Preisunterschied zwischen diesen beiden Brennstoffen kann von Region zu Region variieren und hängt von vielen Faktoren ab, wie z.B. dem Management der Lieferkette, der Verfügbarkeit usw. Deshalb solltest du dich vor dem Kauf eines Heizkessels genau informieren.

Das erste, worauf du achten solltest, ist der Wirkungsgrad des Heizkessels. Er wird in Prozent angegeben und sollte mindestens 80 % betragen. Liegt er darunter, solltest du dich vielleicht nach einem anderen Anbieter umsehen. Ein weiterer wichtiger Faktor, den du beim Vergleich von Heizkesseln berücksichtigen solltest, ist, wie lange sie halten, bevor du Ersatzteile oder eine Wartung brauchst. Informationen dazu findest du in der Produktbeschreibung der einzelnen Modelle, die wir hier bei Boiler Expert UK Ltd. verkaufen.

Was sind die Vor- und Nachteile einer Gastherme?

Vorteile

Gaskessel sind sehr effizient und können an einer Vielzahl von Orten installiert werden. Außerdem sind sie einfach zu installieren und eignen sich daher gut für Heimwerker.

Nachteile

Gaskessel sind nicht so effizient wie Öl- oder Flüssiggasheizkessel und können teurer im Betrieb sein. Außerdem produzieren sie Kohlendioxid, ein Treibhausgas, und sollten daher nur verwendet werden, wenn es keine andere Möglichkeit gibt.

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um einen Gaskessel zu benutzen?

Nein, du brauchst keine zusätzlichen Geräte. Der Gaskessel ist ein komplettes System, das den Kessel und alle seine Komponenten umfasst. Er kann in ein bestehendes Haus oder Gebäude eingebaut werden, ohne dass Änderungen an deinem aktuellen Heizsystem erforderlich sind.

Welche Alternativen zu einem Gaskessel gibt es?

Es gibt viele Alternativen zu einem Gasheizkessel. Einige davon sind Elektrokessel, Wärmepumpen und Solarthermieanlagen. Diese Optionen können teurer sein als Gas, bieten aber größere Vorteile in Bezug auf die Effizienz und niedrigere Betriebskosten im Laufe der Zeit.

Kaufberatung: Was du zum Thema Gasheizkessel wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Masko
  • Elm Leblanc
  • ROTEX

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Gasheizkessel-Produkt in unserem Test kostet rund 19 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 5291 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Gasheizkessel-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke GFTIME, welches bis heute insgesamt 783-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke GFTIME mit derzeit 4.7/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte