Entfeuchter
Zuletzt aktualisiert: 16. Januar 2020

Luftentfeuchter sind das A&O in jeder Wohnung, die ein angenehmes Klima haben soll und in der sich kein Schimmel bilden soll. Diese zwei Faktoren können leider nicht immer von alleine erreicht werden. Da allerdings Schimmel gesundheitsgefährdend sein kann und angelaufene Fenster unschön aussehen ist ein Raumentfeuchter meistens ein essenzieller Bestandteil im Zuhause vieler Menschen.

Mit unserem Entfeuchter Test 2020 wollen wir dir helfen, einen Überblick über die Geräte und deren Features zu bekommen. Somit kannst du den, für dich am besten geeigneten, Entfeuchter finden. Wir haben alle Arten von Entfeuchtern auf ihre Vor- und Nachteile geprüft und stellen dir im Folgenden, neben unseren Produktfavoriten, noch viele weitere wichtige Informationen bereit. Das soll dir die Kaufentscheidung so einfach wie möglich machen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Entfeuchter sind dazu da, um die erhöhte Luftfeuchtigkeit in einem Raum zu regulieren. Sie wirken der Schimmelbildung entgegen oder unterstützen dich dabei das Problem in den Griff zu bekommen.
  • Neben der Benutzung von Entfeuchtern in Wohnräumen, Kellern oder Buroräumen kannst du sie auch in Autos oder Kästen einsetzen. Dafür empfehlen wir dir die günstigen und leicht zu handhabenden nicht-elektronischen Varianten.
  • Entfeuchter und Bautrockner sind nicht dasselbe. Auch wenn die Funktionsweise ähnlich ist, sind die Einsatzgebiete verschieden. Dasselbe gilt für Klimageräte. Auch sie unterscheiden sich von Luftentfeuchtern wesentlich. Die Unterscheidungsmerkmale erfährst du im Folgenden.

Entfeuchter Test: Favoriten der Redaktion

Der beste nicht-elektrische Entfeuchter

Dieser Entfeuchter funktioniert ohne Stromanschluss oder Batterien. Der Granulatblock und die zugrundeliegenden chemischen Reaktionen erledigt die ganze Arbeit quasi von alleine. Der Wenko Feuchtigkeitskiller hat einen Tank mit einem Fassungsvermögen von ungefähr 1,4 Litern.

Er eignet sich somit bestens für die Entfeuchtung von sehr kleinen Räumen oder Autos. In Autos kann ein Entfeuchter helfen, das Beschlagen der Fenster zu vermeiden. Somit ist der simple, preisgünstige aber sehr effektive Wenko Entfeuchter unser Favorit der Kategorie “nicht-elektrische Entfeuchter”.

Der beste Entfeuchter mit großem Tank

Der Einhell Luftentfeuchter ist der eindeutige Favorit in Sachen Tankvolumen. Mit 8 Liter Fassungsvermögen kannst du deinen Raum entspannt entfeuchten, ohne den Behälter ständig auszuleeren.

Auch neben dem großen Tank überzeugt dieser Kondensations-Luftentfeuchter mit seinen technischen Details. Er verfügt über eine 9-stufige Feuchtigkeitsregelung, einen Timer und ist zudem solide verarbeitet. Bist du also auf der Suche nach einem Top-Allrounder dessen Tank du nicht so oft leeren musst? Dann bist du mit diesem Modell der Marke Einhell bestens beraten.

Der beste smarte Entfeuchter

Die Empfehlung der Redaktion an alle technikaffinen LeserInnen: Der leistungsstarke Comfee Luftentfeuchter schafft 16 Liter Feuchtigkeit in 24 Stunden aus der Luft zu entfernen. Sein Tank fasst drei Liter Wasser bevor er geleert werden muss. Er verfügt natürlich auch über einen automatischen Abschalttimer der aktiviert wird, sobald der Behälter voll ist.

Was diesen Comfee Entfeuchter von den anderen unterscheidet und hervorhebt ist die smarte App-Steuerung. Mit dieser Funktion kannst du ganz gemütlich von überall den Luftentfeuchter Steuern und Informationen abfragen. Die App ist natürlich nur optional.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Entfeuchter kaufst

Was ist ein Entfeuchter?

Ein Entfeuchter ist ein Gerät, das dir dabei hilft die Luftfeuchtigkeit in einem Raum wieder in einen Normalbereich zu bringen.

Der Luftentfeuchter filtert die übermäßige Feuchtigkeit aus der Luft. Somit wird die absolute Luftfeuchtigkeit in einem Raum gesenkt.

Entfeuchter-1

Schimmel in Wohnräumen ist gesundheitsgefährdend! Achte darauf, dass du Schimmelbildung vermeidest.
(Bildquelle: unsplash.com / Andrew Buchanan)

Eine zu hohe Luftfeuchtigkeit in einem Raum kann zu Schimmelbildung führen. Schimmel bildet sich, wenn die hohe Luftfeuchtigkeit eines Raumes auf kalte Wände trifft und kann eine Gesundheitsgefährdung darstellen. Deshalb sollte bereits die Entstehung vermieden werden!

Kondenswasser birgt die Gefahr der Schimmelbildung!

Der Schimmel entsteht besonders an Stellen auf den Wänden, auf denen sich Kondenswasser sammelt. Eine Ursache für die Sammlung von Kondenswasser sind zum Beispiel schlecht gedämmte Außenwände. Aber auch in Bädern, in denen nahezu stetig Wasserdampf im Raum steht, ist ein Raumentfeuchter die Gegenmaßnahme zur Schimmelbildung.

Was kostet ein Entfeuchter?

Die Preisspanne der Entfeuchter ist ziemlich weit. Abhängig davon wonach du suchst, kann es sich um wenige Euro oder um eine kleinere Investition handeln.

Der durchschnittliche Preis beträgt 100 Euro.

Nicht elektrische Raumenftfeuchter, die mit einem Adsorbens arbeiten, können allerdings bereits ab ungefähr 12 Euro erstanden werden. Sie stellen mit diesem Preis das untere Ende der Preisspanne dar.

Elektrisch betriebene Modelle sind teurer. Hier kommt es vor allem auch auf das Fassungsvermögen des Behälters an. Modelle mit einem Tank von einem bis zwei Litern kommen auf einen Preis um ca. 60 Euro. Jene mit einem fünf Liter Tank ab ca. 150 Euro.

Im Folgenden haben wir noch eine Tabelle für dich vorbereitet. Sie zeigt dir die unterschiedlichen Preise und Tankgrößen der verschiedenen Produktarten an.

Produktart Tankgröße Elektrisch Preis
Adsorbens-Entfeuchter 1,4 Liter Nein Ca. 12 Euro
Hygroskopischer Entfeuchter 3 Liter Ja Ca. 150 Euro
Kondensations-Entfeuchter 8 Liter Ja Ca. 150 Euro

Wo kann ich einen Entfeuchter kaufen?

Einen Entfeuchter kannst du sowohl in Geschäften für Elektrozubehör kaufen wie auch in Baumärkten. Bei beiden Geschäftssparten bieten sich Online- wie auch Offline-Handel für den Kauf an.

Vor allem, wenn du nach dem günstigsten Preis suchst, bist du mit dem Kauf über Online-Shops wie amazon.de gut beraten.

Um dir die Suche nach Händlern zu erleichtern haben wir hier noch eine Liste mit weiteren Optionen, die sogar online als auch offline verfügbar sind:

  • bauhaus.info
  • hornbach.de
  • obi.at
  • mediamarkt.de
  • saturn.de

Was ist der Unterschied zwischen Luftentfeuchter, Bautrockner und Klimagerät?

Was Luftentfeucher sind und wozu sie gut sind, haben wir bereits in den oberen Absätzen für dich erläutert.

Bautrockner sind im wesentlichen noch stärkere Luftentfeuchter. Sie werden bei der Trockenlegung von Bausubstanz und nach Wasserschäden eingesetzt. Bautrockner sind wesentlich teurer, lauter und auch optisch nicht besonders ansprechend.

Bautrockner arbeiten wie besonders starke Luftentfeuchter. Klimageräte kühlen primär den Raum ab.

Die Aufgabe von einem Klimagerät ist im Grunde den Raum abzukühlen. In modernen Klimageräten ist eine Entfeuchtungsfunktion implementiert. Warme Luft mit einem hohen Luftfeuchtigkeitsgehalt wird von Menschen als unangenehmer wahrgenommen als warme Luft mit niedrigem Luftfeuchtigkeitsgehalt. Deshalb ist es oftmals sinnvoll den Raum zu entfeuchten um das Raumklima erträglicher zu machen. Dies spart auch Energiekosten im Vergleich zur konstanten Kühlung des Raumes.

Hier noch eine kurze Tabelle zur Übersicht der Fakten, Gemeinsamkeiten und Unterschiede der drei Geräte:

Produkt Durchschnittlicher Preis Hauptfunktion Nebenfunktion
Luftentfeuchter Ca. 100 Euro Verringerung der Luftfeuchtigkeit eines Raumes Eventuell Heizfunktion
Bautrockner Ca. 320 Euro Verringerung der Feuchtigkeit der Bausubstanz Eventuell Heizfunktion
Klimagerät Ca. 800 Euro Kühlung des Raumes Eventuell Regulierung der Luftfeuchtigkeit

Entscheidung: Welcher Arten von Entfeuchtern gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Es gibt folgende vier Arten von Luftentfeuchtern:

  • Entfeuchter mit Kondensationsflächen
  • Entfeuchter mit hygroskopischen Flüssigkeiten
  • Entfeuchter mit Adsorbens

Im Folgenden erklären wir dir was die verschiedenen Arten genau können und worin ihre Vor- & Nachteile liegen.

Was ist ein Entfeuchter mit Kondensationsflächen und was sind seine Vor- & Nachteile?

Entfeuchter die die Luft mittels Kondensationflächen entfeuchten funktionieren folgendermaßen: Die feuchte Raumluft wird angezogen und im Inneren des Geräts abgekühlt. Dadurch kann sich das Wasser auf der Luft verflüssigen, rinnt in den Auffangbehälter ab und wird dort gesammelt bis dieser voll ist. Im Folgeschritt wird die Luft wieder auf Raumtemperatur erwärmt und aus dem Entfeuchter ausgeblasen. Die nun trockene Luft kann neue Feuchtigkeit aufnehmen und der Kreislauf beginnt von vorne.

Meistens schalten sich die Entfeuchter automatisch ab, sobald der Tank voll ist. Danach musst du ihn entleeren und ihn wieder in das Gerät einsetzen.

Vorteile
  • Geringer Energiebedarf
  • Effizient
  • Kein Einsatz von chemischen Stoffen
Nachteile
  • Regelmäßige Leerung des Tanks
  • Mögliche Geräuschentwicklung

Wann brauche ich einen Entfeuchter mit hygroskopischen Flüssigkeiten und was sind seine Vor- & Nachteile?

Bei dieser Art von Raumentfeuchtern werden hygroskopische Flüssigkeiten genutzt, um die Flüssigkeit aus der Luft zu ziehen. Hygroskopische Medien sind zum Beispiel wässrige Salzlösungen wie Lithiumchlorid, Lithiumbromid oder Caliumchlorid.

Die feuchte Luft wird über das wasseraufnehmende Medium geleitet. Das Medium bindet den Wasserdampf und trocknet somit die Raumluft. Nach einer gewissen Zeit muss sich die Flüssigkeit regenerieren. Das kann durch Erhitzen oder Ableiten des Wasserdampfs geschehen.

Vorteile
  • Effizient
  • Einfach
  • Leise
Nachteile
  • Regelmäßige Leerung des Tanks
  • Chemikalien müssen regeneriert werden

Wie funktioniert ein Entfeuchter mit Adsorbens und was sind seine Vor- & Nachteile?

Adsorbens-Entfeuchter können elektrisch und auch ohne Strom funktionieren. Ihnen liegt das Prinzip zugrunde, dass ein Feststoff mit großer Oberfläche das Wasser in der Luft förmlich anzieht. Dadurch wird es aus der Luft gefiltert.

Die Feststoffe können allerdings nur eine bestimmte Menge an Flüssigkeit aufnehmen. Das bedeutet, dass sie regelmäßig ausgetauscht werden müssen. Die chemischen Stoffe, die bei dieser Art der Entfeuchtung zum Einsatz kommen, sind zum Beispiel Silicagel, Molekularsiebe oder Salze.

Vorteile
  • Oft kein Stromanschluss notwendig
  • Effizient
  • Lautlos
  • Können sehr günstig sein
Nachteile
  • Regelmäßige Leerung des Tanks
  • Chemikalien müssen regelmäßig getauscht werden
  • Kein Abschalttimer

Kaufkriterien: Anhand dieser Kriterien kannst du Entfeuchter vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an Entfeuchtern entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Entfeuchter miteinander vergleichen kannst, umfassen:

In den folgenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Entfeuchtungsleistung

Die Entfeuchtungsleistung wird in Liter pro 24 Stunden angegeben und gemessen. Die Zahl gibt an wie viel Liter Wasser in einem Zeitraum von 24 Stunden aus der Luft gefiltert werden können. Dieser Wert sollte hoch sein, wenn der Raum entweder eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit aufweist oder sehr hohe Wände besitzt.

  • Die maximale Entfeuchtungsleistung ist jene Zahl, die auf den Geräten angegeben wird. Sie ist eine theoretisch errechnete Zahl, die nur unter optimalen Bedingungen erreicht werden könnte.
  • Die tatsächliche Entfeuchtungsleistung liegt meist deutlich unter der maximalen Leistung und wird im Realfall nicht erreicht.

Diese maximale Leistung ist von der relativen Luftfeuchtigkeit und der Temperatur in einem Raum abhängig. Preislich gesehen steigen die Kosten mit zunehmender Entfeuchtungsleistung an. Überlege dir deshalb gut unter welchen Gegebenheiten dein Entfeuchter arbeiten muss.

Raumgröße

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Raumgröße, des zu entfeuchtenden Raums. Der Luftentfeuchter wird nicht die gewünschte Leistung erbringen, wenn der Raum zu groß ist und zwar unabhängig davon, wie gut er eigentlich ist. Schau aus diesem Grund auf alle Fälle auch auf die angegebene Raumgröße.

Bei jedem Entfeuchter wird diese Größe angegeben. Zu der Raumfläche wird manchmal auch das Raumvolumen angegeben. Falls nicht, denke bitte trotzdem daran, dass wenn du sehr hohe Wände hast, der Entfeuchter eine stärkere Leistung haben sollte.

Achte bei besonders hohen Wänden darauf, dass der Entfeuchter stärker sein muss, auch wenn die Fläche des Raumes mit der Angabe übereinstimmt.

Tankvolumen

Die Größe des Tanks ist ein Indikator dafür, wie oft der Behälter geleert werden muss. Ein kleineres Tankvolumen bedeutet meistens häufigeres Ausleeren des Behälters und ein größeres das Gegenteil. Zudem ist die Häufigkeit des Leerens natürlich von der Luftfeuchtigkeit abhängig. In feuchten Räumen muss man den Tank öfter leeren als in weniger feuchten.

Entfeuchter-2

Sollte dein Luftentfeuchter keinen automatischen Abschalttimer haben, achte darauf, dass er nicht überläuft!
(Bildquelle: unsplash.com / Lilith Redmoon)

Die meisten Entfeuchter besitzen einen Timer. Dieser Abschalttimer bezweckt das Abschalten des Luftentfeuchters, sobald der Tank seinen maximalen Füllstand erreicht hat. Das ist eine Schutzfunktion vor dem Übergehen des Tanks.

Wir empfehlen dir einen Luftentfeuchter mit größerem Tank, wenn du nicht im Stande bist, den Behälter oft zu leeren. Damit kannst du sicherstellen, dass der Raum trotzdem gut und schnell getrocknet wird.

Hygrostat Steuerung

Die Steuerung mittels Hygrostat ist bei Geräten, die der Raumentfeuchtung dienen, ein essenzielles Feature. Diese Steuerung macht die Arbeitsweise des Geräts autonom und zuverlässig und ist zusätzlich noch sehr praktisch und bequem.

Ein Hygrostat funktioniert folgendermaßen: Er misst die relative Luftfeuchtigkeit in einem Raum. Dann vergleicht er diesen Wert mit einem Sollwert. Diesen Sollwert kannst du für gewöhnlich selbst bestimmen und händisch eingeben. Bei Unter-/ Überschreiten des Sollwerts arbeitet der Hygrostat wie ein Schalter. Der Schalter ist dazu da, dass sich das Gerät automatisch aus-/ oder einschaltet.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Entfeuchter

Wie kann ich einen DIY Entfeuchter bauen?

Es gibt auch sehr einfache Wege sich selbst einen Luftentfeuchter zu basteln. Für größere Raume sind diese Versionen allerdings nicht geeignet, da sie zu wenig Leistung hätten. Für den Fall, dass du allerdings die Feuchtigkeit in deinem Auto oder einem kleinen Raum wie Kasten, WC etc. regulieren möchtest bedarf es nur wenigen Dingen.

Was genau du brauchst und wie du den Entfeuchter zusammenstellst wird dir im folgenden Video gezeigt:

Wie kann ich meinen Entfeuchter reinigen?

Egal wie oft ein Luftentfeuchter eingesetzt wird, muss er regelmäßig gereinigt werden. Dadurch stellst du sicher, dass die Lebensdauer des Geräts maximiert wird und du nicht bald schon einen neuen Entfeuchter kaufen musst.

Bei seltener Nutzung reicht es, wenn du ihn einmal pro Jahr reinigst. Bei häufiger Nutzung hingegen solltest du den Entfeuchter öfter reinigen.

Zur Reinigung trenne das Gerät vom Stromkreis und reinige es dann mit einem weichen feuchten Tuch. Staub oder ähnliches kannst du auch problemlos wegsaugen.

Wo entsorge ich meinen alten Entfeuchter?

Das Wasser aus dem Behälter kannst du, unabhängig von der Art des Entfeuchters in einem WC hinunterspülen.

Nicht-elektrische Luftentfeuchter lassen sich ganz einfach über den Restmüll entsorgen. Den Auffangbehälter wirfst du am besten zum Plastikmüll.

Größere und elektrische Geräte kannst du leider nicht über den Restmüll entsorgen. Hierfür gibt es eigene Sammelstellen für Elektrogeräte auf Mülldeponien. Die Mülldeponien übernehmen dann für dich die ordnungsgemäße Weiterverarbeitung des Mülls.

Warum arbeitet mein Entfeuchter nicht mehr?

Warum dein Entfeuchter nicht mehr arbeitet, kann verschiedene Gründe haben. In den meisten Fällen wurde die passende Luftfeuchtigkeit im Raum bereits erreicht und der Entfeuchter schaltet sich ab. Andernfalls ist es natürlich möglich, dass ein technisches Gebrechen vorliegt.

Wenn du die Vermutung hast, dass zweiteres der Fall sein könnte, dann informiere dich am besten beim Hersteller oder im Fachhandel. Solltest du noch in der Phase der Garantie sein, ist es wahrscheinlich, dass du nicht einmal für die Reperatur zahlen musst!

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Luftentfeuchter

[2] https://www.vis.bayern.de/produktsicherheit/praevention/verhalten/hygrometer.htm

[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Schimmelpilz#Entstehung_von_Schimmelbefall_in_Geb%C3%A4uden

Bildquelle: Lordache/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Ralf hat jahrelang in Südafrika gelebt und dort ein Geschäft für Klimageräte geführt. Durch eine zusätzliche Ausbildung zum Handwerker hat er eine große Expertise in den Themenbereichen Klimaanlagen, Lüftungen und im Handwerken.