durchlauferhitzer-gas
Veröffentlicht: 25. Februar 2021

Gasdurchlauferhitzer oder auch Gas-Durchlauferhitzer sind eine beliebte Möglichkeit zum Erwärmen von Wasser. Ob In der Küche, im Bad, im Garten oder beim Campen, mit Gas betriebene Durchlauferhitzer sind vielseitig einsetzbar.

Bist du dir unsicher was bei der Inbetriebnahme eines Gasdurchlauferhitzers zu beachten ist? Oder hast du bereits einen Durchlauferhitzer und möchtest wissen was beim weiteren Betrieb wichtig ist? Im folgenden Artikel erklären wir dir kurz wie ein Gasdurchlauferhitzer funktioniert und beantworten die häufigsten Fragen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Grundlegend kann zwischen fest montierten und mobilen Gasdurchlauferhitzern unterschieden werden. Fest montierte Durchlauferhitzer werden an eine Gas- und Abgasleitung angeschlossen. Mobile Durchlauferhitzer werden mithilfe einer Gasflasche betrieben.
  • Installation und Wartungsarbeiten von fest montierten Durchlauferhitzern müssen von einem Fachbetrieb durchgeführt werden. Die Inbetriebnahme eines Durchlauferhitzers mit einer Gasflasche kannst du hingegen auch allein erledigen.
  • Falls du deinen Durchlauferhitzer im Freien verwendest, achte darauf ihn vor Kälte zu schützen. Gefrorenes Wasser innerhalb des Gerätes kann dauerhafte Schäden nach sich ziehen.

Verwendung eines Gasdurchlauferhitzers: Was du wissen solltest

Warmes Wasser ist in unserem Alltag nicht wegzudenken. Möglichkeiten warmes Wasser bereitzustellen gibt es allerdings verschiedene. Besonders bei häufiger Nutzung gelten Gasdurchlauferhitzer gegenüber elektrisch betriebenen als kosteneffizient. Gegenüber Gasthermen und Brennwertthermen sind sie aber auch wesentlich günstiger in der Anschaffung.

Besonders interessant sind Gasdurchlauferhitzer aber dann, wenn kein Strom Zugang zur Verfügung steht. Ein beliebtes Beispiel dafür ist die Gartendusche oder beim Camping.

Wie funktioniert ein Gasdurchlauferhitzer?

Ein Durchlauferhitzer dient zur Erwärmung von Wasser sowohl im Innen- als auch im Außenbereich. Um warmes Wasser bereitzustellen, wird bei der Verwendung eines Gasdurchlauferhitzers das Wasser durch Röhren im Innern des Geräts geleitet. Diese Röhren werden mithilfe eines Gasbrenners auf die zuvor festgelegte Temperatur erhitzt. Je nach Gerät brennt die Zündflamme des Brenners durchgehend oder sie wird bei Bedarf automatisch entzündet.

Anders als bei elektronischen Durchlauferhitzern, wie beispielsweise Warmwasserboiler oder Untertischboiler, wird hier wie beschrieben Gas zur Erwärmung des Wassers verwendet. Einige Geräte verzichten zudem gänzliche auf eine Stromzufuhr.

Wie wird ein Gasdurchlauferhitzer installiert?

Die Installation eines Gasdurchlauferhitzers variiert je nach Gerät. Soll das Gerät fest im Haus verbaut werden, muss es, ähnlich wie auch, an eine Gas- und Abgasleitung angeschlossen werden.

Für den Anschuss an die Gasleitung braucht es einen Profi. Geräte mit Flasche kannst du selbst installieren.

Besonders wichtig dabei ist, dass eine solche Montage von einem Fachbetrieb durchgeführt werden muss. Beim Einsatz des Durchlauferhitzers in der Küche oder im Bad ist das meistens der Fall. Grund für die zwingende professionelle Installation ist die Gefahr einer Vergiftung durch Kohlenmonoxid.

Weniger strenge Regeln gibt es bei Geräten, die zum Betrieb Gas aus Flaschen nutzen. Bei diesen Geräten kannst du die Gasflasche auch selbst an den Durchlauferhitzer anschließen. Zum genauen Vorgehen solltest du die Anweisung der gerätespezifischen Betriebsanleitung auf jeden Fall berücksichtigen.

Wie schalte ich einen Gasdurchlauferhitzer ein?

Die meisten Gasdurchlauferhitzer verfügen in der Regel über einen elektrischen Schalter zum Ein- und Ausschalten des Gerätes sowie einen Zündschalter zum Entfachen der Brennerflamme. Es kann auch sein, dass der Gaszufuhr Regler am Gerät zum Ein- und Ausschalten genutzt wird. Je nach Modell solltest du auf jeden Fall den Anweisungen der Bedienungsanleitung folgen.

Handelt es sich bei deinem Gerät um einen im Haus installierten Gasdurchlauferhitzer, sollte nach ordnungsgemäßer Montage und erstmaligem Einschalten der Brenner des Gerätes automatisch bei Bedarf zünden. Durch Öffnen des Wasserhahns oder Betätigung der Dusche beginnt auch der Durchlauferhitzer mit dem Erwärmen des Wassers.

Solltest du einen bereits montierten Gasdurchlauferhitzer in einer neuen Wohnung oder Haus übernehmen, wende dich bei Startschwierigkeiten im Zweifelsfall an einen Fachbetrieb oder, sofern vorhanden, an deinen Vermieter.

Wie stelle ich einen Gasdurchlauferhitzer ein?

Fest installierte Geräte verfügen im Normalfall über eine Mischbatterie. In diesem Behälter werden sowohl kaltes Wasser aus der Leitung mit Wasser gemischt, welches vom Durchlauferhitzer erwärmt wurde. Das Mischverhältnis und damit auch die gewünschte Temperatur werden durch die Armatur an der Wasserentnahmestelle von dir festgelegt.

durchlauferhitzer-gas

Die meisten Durchlauferhitzer mischen kaltes und warmes Wasser ganz nach Bedarf. Die gewünschte Temperatur kann also ganz gewohnt am Wasserhahn eingestellt werden. (Bildquelle: Steve Johnson / Pexels)

Die maximale Temperatur des erhitzten Wassers kann hingegen durch Verringerung oder Erhöhung der Gaszufuhr geregelt werden. Beim Einstellen der Gaszufuhr ist daher auch der damit verbundene Gasverbrauch zu bedenken. Sollte selten eine besonders hohe Wassertemperatur benötigt werden, kann die Gaszufuhr entsprechend gesenkt werden.

Bei vielen Durchlauferhitzern für den Outdoor Bereich erfolgt die Temperatursteuerung des ausgegebenen Wassers auch häufig direkt über die Gaszufuhr. Das Mischen von kalten und warmen Wasser entfällt dabei.

Kann ich die Flamme im Gasdurchlauferhitzer selbst wieder entzünden?

Wie wir bereits zuvor erläutert haben, zünden Gasdurchlauferhitzer in den meisten Fällen nach Bedarf automatisch. Ist das nicht der Fall, befindet sich normalerweise ein Zündschalter am Gerät über den der Gasbrenner entfacht werden kann.

Bei einigen alten Geräten ist die Zündflamme durchgehend entfacht. Auch wenn diese Flamme zugänglich ist, sollte sie nicht durch Feuerzeuge oder Streichhölzer von Hand entfacht werden. Lässt sich der Durchlauferhitzer nicht durch das in der Betriebsanleitung angegebene Vorgehen einschalten, solltest du dich an einen Fachbetrieb wenden.

Welche Gase kann ich für einen Durchlauferhitzer nutzen?

Grundsätzlich können Gasdurchlauferhitzer sowohl Erdgas als auch Propangas verwenden. Geräte, die mit Propangas betrieben werden finden sich häufig im Outdoor oder Camping Bereich. Hierbei wird der Brennstoff durch eine Flasche zugeführt.

Für Durchlauferhitzer, die Erdgas verbrennen wird ein Gasanschluss benötigt. Diese Geräte sind in der Regel fest verbaut in Innenbereichen zu finden. Eine Umstellung der Gasart ist ebenfalls bei vielen Geräten möglich. Je nach Modell muss dazu jedoch die Zufuhr am Gasbrenner umgerüstet werden.

Wie mache ich einen Gasdurchlauferhitzer winterfest?

Durchlauferhitzer, die mit Gasflaschen betrieben werden, werden auch häufig im Freien oder beim Camping genutzt. Hast du deinen Durchlauferhitzer das ganze Jahr über draußen oder in einem ungeheizten Raum montiert? In diesem Fall ist es wichtig, dass du dein Gerät winterfest machst.

Wasser, das im Durchlauferhitzer steht, kann bei niedrigen Temperaturen gefrieren und dadurch das Gerät beschädigen. Um einen solchen Schaden zu vermeiden, musst du den Durchlauferhitzer komplett entleeren. Noch besser ist es allerdings, wenn du den Durchlauferhitzer im Winter an einem warmen Ort zwischen lagerst. Wichtig zu wissen ist auch, dass Frostschäden am Durchlauferhitzer häufig nicht durch die Garantie abgesichert sind.

Wie reinige ich einen Gasdurchlauferhitzer?

Bei allen Geräten, die zur Wasseraufbereitung dienen, kann es vorkommen, dass sich Kalk in Bereichen ansammelt, die mit Wasser in Berührung kommen. Haben sich Kalk oder Schmutz im Sieb der Wasserzufuhr oder im Gerät selbst gesammelt, kann dies zu einem verringerten Wasserdruck führen. Das Sieb kannst du zwar in den meisten Fällen auch selber reinigen, Reinigungsarbeiten am Durchlauferhitzer selbst sollten allerdings nur von Fachpersonal durchgeführt werden.

Wartungen sollten nur von Experten durchgeführt werden.

Gasdurchlauferhitzer sollten zudem regelmäßig von einem Fachbetrieb gewartet werden. Bei einer solchen Wartung werden nicht nur Kalk und Verschmutzungen im Gerät beseitigt, sondern auch eventuelle Mängel oder Defekte behoben. Durch eine regelmäßige Reinigung kann zudem eine konstant bleibende Energieeffizienz gewährleistet werden.

Handelt es sich bei deinem Durchlauferhitzer um ein fest montiertes Gerät, das auch an eine Gasleitung angeschlossen ist, muss sowohl dieser Anschluss als auch die Abgasleitung überprüft werden. Diese Arbeiten werden von einem Schornsteinfeger durchgeführt.

Was muss ich tun wenn, mein Gasdurchlauferhitzer tropft?

Die Verbindungen zur Wasserzufuhr und Abgabe können unter Umständen undicht werden. Solltest du Tropfen bemerken, überprüfe also zunächst diese Stellen an deinem Durchlauferhitzer.

Wenn tatsächlich Wasser an den Schraubverbindungen austritt, stelle als Erstes die Wasserzufuhr zum Durchlauferhitzer ab. Löse die entsprechenden Verbindungen und trockne diese sorgfältig ab. Befindet sich in den Verbindungen eine Gummidichtung kannst du diese gegebenenfalls austauschen.

durchlauferhitzer-gas

Undichte Schraubverbindungen können häufig schnell behoben werden. Generell gilt aber: Dein Durchlauferhitzer sollte nicht tropfen! (Bildquelle: Terry Vlisidis / Unsplash)

Schließe danach die Verbindungen wieder an den Durchlauferhitzer an und umwickle diese mit Teflonband. Grundsätzlich wird schon bei erstmaligen Montage die Abdichtung mit Teflonband oder Dichthanf empfohlen.

Solltest du, abgesehen von diesen Verbindungen, ein Leck oder Tropfen an einer anderen Stelle deines Durchlauferhitzers feststellen, schalte für die Behebung des Problems einen Fachbetrieb ein.

Fazit

Gasdurchlauferhitzer, die im Haus oder der Wohnung betrieben werden, bedürfen aufgrund des direkten Anschlusses an eine Gas- und Abgasleitung einer professionellen Montage und Instandhaltung. Da die Installation durch einen Fachbetrieb durchgeführt werden muss, solltest bei der anschließenden Verwendung des Durchlauferhitzers auf keine besonderen Probleme stoßen. Sollte trotzdem ein Problem auftreten ist es am sichersten einen Fachhandwerker, die Wartung durchführen zu lassen.

Wenn du einen Durchlauferhitzer mit Gasflasche im Freien betreiben möchtest, kannst du diesen auch problemlos selbst anschließen. Achte bei Montage und Einstellung aber immer auf die Anweisungen in der Anleitung des Modells. Wenn du deinen Durchlauferhitzer für die Gartendusche benutzt, denke daran diesen im Winter vor Frostschäden zu schützen.

Titelbild: 94415994/ 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte