Zuletzt aktualisiert: 27. Januar 2022

Unsere Vorgehensweise

24Analysierte Produkte

40Stunden investiert

20Studien recherchiert

155Kommentare gesammelt

Ein Bodenventilator ist eine Art Ventilator, der auf dem Boden steht und die Luft nach oben bläst. Je nachdem, wie du ihn aufstellst, kann er einen ganzen Raum oder nur einen Bereich darin abkühlen. Bodenventilatoren sind häufig in Büros zu finden, wo sie an heißen Sommertagen, wenn die Temperaturen über 27 Grad Celsius steigen, für ein angenehmes Arbeitsklima sorgen. Auch Menschen, die in warmen Klimazonen wie Florida, Texas und Arizona leben, nutzen sie häufig, weil sie die hohe Luftfeuchtigkeit verringern.

Ein Bodenventilator ist ein elektrischer Ventilator, der für die Aufstellung auf dem Boden konzipiert wurde. Er funktioniert, indem er Luft von seinem Sockel aus nach außen bläst, die dann einen Bereich oder Raum abkühlen kann. Die Flügel sind normalerweise aus Metall und drehen sich, um einen Luftstrom zu erzeugen. Einige Modelle können in der Höhe verstellt werden, so dass du die Höhe über dem Boden verändern kannst, während andere sich automatisch anpassen, je nachdem, wo du sie aufstellst (z. B. wenn sie direkt auf einem Teppich stehen). Außerdem gibt es verschiedene Geschwindigkeitsstufen, mit denen du die Kühlleistung steuern kannst – das bedeutet, dass manche Ventilatoren in bestimmten Situationen besser funktionieren als andere.




Bodenventilator Test: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Bodenventilatoren gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Arten von Bodenventilatoren. Der erste ist der Standventilator, der einen Sockel hat, der auf dem Boden steht, und eine aufrechte Stange, an der die Flügel befestigt sind. Diese Art von Ventilator kann in jedem Raum oder Bereich aufgestellt werden, in dem du kühle Luft in deiner Wohnung oder deinem Büro zirkulieren lassen möchtest. Eine weitere Möglichkeit, sich an heißen Sommertagen abzukühlen, ist ein Turmventilator, der wie eine Säule hoch aufragt und kalte Luft aus seinem oberen Teil durch mehrere Öffnungen auf verschiedenen Ebenen um das Gerät herum ausbläst. Turmventilatoren sind großartig, weil sie nicht viel Platz brauchen, aber trotzdem einen starken Luftstrom erzeugen, damit du dich den ganzen Tag lang wohl fühlst.

Das erste, worauf du achten solltest, ist die Größe des Ventilators. Ein guter Bodenventilator sollte einen Durchmesser von mindestens 18 Zoll haben, vorzugsweise aber mehr als 20 Zoll. So wird sichergestellt, dass er genug Luft in einem Raum bewegen kann, ohne zu groß zu sein, um in kleinere Räume wie Schlafzimmer oder Büros zu passen. Es ist auch wichtig, dass du dir überlegst, wie viel Lärm dein neuer Bodenventilator im Betrieb macht – wenn du einen leisen Ventilator möchtest, solltest du darauf achten, dass er eine einstellbare Geschwindigkeit hat, damit du die Lautstärke nach Bedarf reduzieren kannst. Und schließlich solltest du überlegen, ob dein gewähltes Modell über zusätzliche Funktionen verfügt, wie z. B. eine Fernbedienung oder eine Oszillationseinstellung, mit der du flexibler bestimmen kannst, wo und wie er in einem bestimmten Bereich eingesetzt wird.

Wer sollte einen Bodenventilator benutzen?

Jeder, der einen Raum oder Bereich abkühlen möchte. Bodenventilatoren eignen sich hervorragend, um Räume im Sommer abzukühlen, und sie können auch in den Wintermonaten eingesetzt werden, wenn du die warme Luft aus deiner Heizung im Haus zirkulieren lassen willst. Sie sind besonders nützlich, wenn du Haustiere hast, die Haare verlieren, denn Bodenventilatoren sorgen dafür, dass das Fell deines Tieres an einem Ort bleibt, anstatt es in der ganzen Wohnung zu verteilen.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Bodenventilator kaufen?

Als erstes solltest du die Größe deines Raumes berücksichtigen. Wenn es ein großer Raum ist, musst du einen Bodenventilator kaufen, der alle Bereiche auf einmal abdecken kann. Außerdem musst du dir überlegen, wie viel Leistung du von deinem Ventilator erwartest und welche Funktionen für dich wichtig sind. Wenn zum Beispiel der Geräuschpegel für dich keine Rolle spielt, die Luftzirkulation aber sehr wichtig ist, dann schau dir unsere Liste unten an.

Es gibt eine Menge Faktoren, die du beim Vergleich von Bodenventilatoren berücksichtigen musst. Dazu gehören unter anderem die Größe, der Stromverbrauch und die Geschwindigkeit. Du solltest auch auf Sicherheitsfunktionen wie eine automatische Abschaltung achten, falls er umkippt oder überhitzt.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Bodenventilators?

Vorteile

Bodenventilatoren eignen sich hervorragend zur Kühlung eines Raumes, da sie in der Mitte des Raumes aufgestellt werden können. So können sie die Luft rundherum ausblasen und dafür sorgen, dass jede Ecke gekühlt und angenehm ist. Außerdem haben sie größere Flügel als Tisch- oder Turmventilatoren, was bedeutet, dass sie eine größere Oberfläche haben, aus der kühle Luft herausbläst. Der beste Bodenventilator sorgt für eine gleichmäßige Brise in deiner ganzen Wohnung, ohne dass du ihn zu viel bewegen musst.

Nachteile

Bodenventilatoren sind nicht so mobil wie andere Ventilatoren. Außerdem sind sie in der Regel etwas lauter als andere Ventilatoren und nehmen mehr Platz in deiner Wohnung oder deinem Büro ein.

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um einen Bodenventilator zu benutzen?

Nein, ein Bodenventilator ist so konzipiert, dass er mit den bereits vorhandenen Geräten verwendet werden kann. Du kannst ihn in Verbindung mit deiner bestehenden Klimaanlage oder deinem Ofen verwenden. Er erfordert keine zusätzlichen Installationsarbeiten und lässt sich leicht und ohne großen Aufwand einbauen.

Welche Alternativen zu einem Bodenventilator gibt es?

Es gibt ein paar Alternativen zu Bodenventilatoren. Die gebräuchlichste Alternative ist ein oszillierender Ventilator, den du auf deinen Schreibtisch oder Tisch stellen kannst und der die Luft ähnlich wie ein Bodenventilator im Raum bewegt. Eine andere Möglichkeit sind mehrere kleinere Ventilatoren, die du im ganzen Raum aufstellst; damit kannst du die Luft gezielter kühlen als mit einem großen Ventilator. Wenn du nach etwas noch Günstigerem suchst, gibt es in vielen Geschäften wie Target und Walmart auch tragbare, batteriebetriebene Ventilatoren, die nur 10 bis 20 Dollar pro Stück kosten.

Kaufberatung: Was du zum Thema Bodenventilator wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Echos
  • Aigostar
  • OZAVO

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Bodenventilator-Produkt in unserem Test kostet rund 32 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 73 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Kunden am besten an?

Ein Bodenventilator aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Brandson, welches bis heute insgesamt 1080-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Brandson mit derzeit 4.6/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte