Zuletzt aktualisiert: 27. Januar 2022

Unsere Vorgehensweise

17Analysierte Produkte

48Stunden investiert

19Studien recherchiert

246Kommentare gesammelt

Ein Badventilator ist ein Gerät, das dabei hilft, Feuchtigkeit aus der Luft in deinem Badezimmer zu entfernen. Dazu saugt er feuchte Luft aus dem Raum und ersetzt sie durch frische, trockenere Luft. Dieser Prozess kann helfen, Schimmelbildung auf Oberflächen wie Fliesenwänden oder Fußböden zu verhindern, die anfälliger für Schäden sind, wenn sie über einen längeren Zeitraum zu viel Feuchtigkeit ausgesetzt sind. Badezimmerlüfter verringern auch die Kondensation an Fenstern und Spiegeln während der heißen Sommermonate und helfen dir so, Energiekosten zu sparen und dein Zuhause das ganze Jahr über angenehm zu gestalten.

Ein Badventilator ist ein Lüftungsgerät, das Feuchtigkeit und Gerüche aus der Luft entfernt. Er saugt frische Luft durch einen Ansaugschacht an, die über oder um den Duschkopf herum geleitet wird, bevor sie durch einen Abluftschacht aus dem Raum strömt. Die Menge des erforderlichen Luftstroms hängt davon ab, wie viel Wasserdampf sich zu einem bestimmten Zeitpunkt in deiner Wohnung befindet; das kannst du mit einem Hygrometer (einem Feuchtigkeitsmesser) feststellen. Wenn du eine hohe Luftfeuchtigkeit hast, kann es sein, dass du mehr als einen Badventilator brauchst, um ausreichend zu lüften.




Badventilatoren Test: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Badventilatoren gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Arten von Badventilatoren. Der erste ist ein Deckenventilator, der von der Decke hängt und einen Abluftkanal hat, der die Außenluft durch das Dach oder die Wand nach draußen leitet. Diese Art von Ventilator kann in Neubauten installiert werden, ist aber für die Nachrüstung in bestehenden Häusern nicht zu empfehlen, da du Löcher in Wände und Decken schneiden musst, was bei unsachgemäßer Ausführung zu Wasserschäden führen kann. Wenn du dich für diese Option entscheidest, vergewissere dich, dass der Installateur wasserdichte Techniken wie das Abkleben der Fugen mit Klebeband anwendet, bevor er die Trockenbauwand darüber anbringt, damit es bei Regen nicht zu Lecks kommt.

Der zweite Typ ist ein Umluftventilator (auch bekannt als „Pendellüftungssystem“). Er saugt frische Luft über Lüftungsöffnungen in Bodennähe in den Raum, während er gleichzeitig verbrauchte Luft durch eine andere Reihe von Öffnungen in Augenhöhe über dem Kopf abführt – normalerweise direkt unter Fenstern oder Dachfenstern, wo sie nicht durch Vorhänge oder Jalousien blockiert werden. Diese Geräte funktionieren auch in Badezimmern, in denen kein natürliches Licht einfällt, da sie stattdessen ihre eigene eingebaute Lichtquelle nutzen (in der Regel LED-Leuchten), so dass sie auch nachts eingesetzt werden können. Sie sind außerdem

Der Badventilator ist ein sehr wichtiger Teil des Hauses. Er trägt dazu bei, dein Zuhause sauber und frisch zu halten, indem er überschüssige Feuchtigkeit aus der Luft entfernt, die in Badezimmern zu Schimmelpilzbildung führen kann. Ein guter Ventilator sollte in der Lage sein, innerhalb einer Stunde nach dem Einschalten bis zu 90 % der Feuchtigkeit aus dem Raum zu entfernen. Wenn du nach einem neuen Ventilator suchst, achte darauf, dass er all diese Eigenschaften hat:

– Energieeffizient – wenn du einen Ventilator suchst, der Geld bei der Stromrechnung spart, solltest du nach Modellen mit Energy-Star-Kennzeichnung Ausschau halten;

– Einfache Installation – einige Geräte werden vormontiert geliefert, während andere vor der Verwendung zusammengebaut werden müssen;

Wer sollte einen Badventilator benutzen?

Badlüfter sind eine gute Möglichkeit, dein Badezimmer frisch und sauber zu halten. Sie können auch dazu beitragen, die Luftfeuchtigkeit in deiner Wohnung zu reduzieren, was besonders in den Wintermonaten wichtig ist, wenn du Schimmelbildung vermeiden willst. Wenn du ein älteres Haus mit schlechter Belüftung hast oder wenn es in deinem Badezimmer kein Fenster gibt, dann ist es vielleicht Zeit für einen neuen Ventilator.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Badventilator kaufen?

Es gibt viele Faktoren, die du beim Kauf eines Badventilators berücksichtigen solltest. Hier sind einige der wichtigsten, an die du denken solltest:

1) Zweck – Wofür wirst du ihn verwenden? Ist der Ventilator für das Zimmer deines Kindes oder für dein Schlafzimmer gedacht? Wird er als Teil einer Klimaanlage verwendet, oder willst du mit einem an der Decke montierten Gerät einfach nur für kühle Luft sorgen? Wenn du weißt, wie und wo der Ventilator eingesetzt werden soll, kannst du bestimmen, welche Eigenschaften wünschenswert sind. Wenn er zum Beispiel nur dazu dient, in den Sommermonaten heiße Luft unter dem Dach abzuführen (und nicht zu kühlen), spielt der Geräuschpegel vielleicht keine große Rolle. Wenn die Hauptfunktion jedoch darin besteht, große Luftmengen innerhalb eines Bürogebäudes zu bewegen, ohne die Menschen zu sehr zu stören (und sie gleichzeitig zu kühlen), dann ist der Geräuschpegel wichtiger als sonst.

2) Größe – Wie groß ist der Bereich, der von diesem Modell gekühlt/belüftet werden muss? Wenn auf einer Seite nicht genug Platz für die Installation ist, weil bereits ein anderes Gerät diesen Platz an der Wand einnimmt, können sich zwei Geräte stattdessen eine Halterung teilen, so dass beide problemlos an ihren Platz passen, ohne dass sie

Es gibt ein paar Dinge, auf die du beim Vergleich von Badventilatoren achten solltest. Du musst den CFM-Wert (Cubic Feet per Minute) des Ventilators sowie den Geräuschpegel und den Stromverbrauch überprüfen. Je höher diese Werte sind, desto besser wird deine Erfahrung mit dem Ventilator sein. Achte außerdem darauf, dass er über eine Oszillationsfunktion verfügt, damit die Luft effizienter im Raum zirkulieren kann.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Badventilators?

Vorteile

Badlüfter sind eine gute Möglichkeit, dein Bad frisch und sauber zu halten. Außerdem verhindern sie, dass sich im Raum Schimmel bildet, der für dich und deine Familie sehr gefährlich sein kann. Wenn ein Abluftventilator nicht richtig funktioniert oder ganz ausgefallen ist, kann das zu ernsthaften Problemen mit der Luftfeuchtigkeit in der Wohnung führen. Das führt zu Schimmelbildung an Wänden, Böden und anderen Oberflächen im ganzen Haus und verursacht unangenehme Gerüche in Badezimmern, in denen es überhaupt kein Lüftungssystem gibt. Ein hochwertiger Badventilator sollte die Feuchtigkeit schnell aus der Luft entfernen, damit diese Probleme nicht auftreten.

Nachteile

Der größte Nachteil eines Badventilators ist, dass er laut sein kann. Dieser Lärm stört dich vielleicht nicht, aber wenn deine Wohnung dünne Wände hat oder die Nachbarn in der Nähe sind, könnte das zu einem Problem werden. Ein weiteres Problem mit diesen Ventilatoren ist, dass sie nicht die gesamte Feuchtigkeit aus der Luft in deinem Badezimmer entfernen und manche Leute finden, dass sie auch Gerüche nicht effektiv beseitigen.

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um einen Badventilator zu benutzen?

Nein, du brauchst keine zusätzliche Ausrüstung, um einen Badventilator zu benutzen. Du kannst ihn ganz einfach selbst installieren, ohne die Hilfe eines Elektrikers oder Klempners. Alles, was du für die Installation brauchst, sind einige grundlegende Werkzeuge und das Wissen, wie du es selbst machen kannst. Die Anleitungen liegen jedem Produkt bei, so dass die Installation kein Problem sein wird.

Welche Alternativen zu einem Badventilator gibt es?

Es gibt ein paar Alternativen zu Badventilatoren. Eine davon ist die Verwendung von Abluftventilatoren, die nach draußen führen, aber diese können laut und teuer sein. Eine andere Alternative ist die Verwendung eines Luft-Luft-Wärmetauschers, der die warme, feuchte Luft aus dem Innenraum deiner Wohnung zur Kühlung nutzt; diese Methode benötigt jedoch mehr Energie als andere Methoden, weil zwei getrennte Systeme gleichzeitig laufen (das Heizsystem und das Kühlsystem). Die dritte Möglichkeit zur Belüftung von Badezimmern ohne Fenster oder Türen, die direkt ins Freie führen, ist die natürliche Querlüftung, bei der du einen anderen Raum auf beiden Seiten des Badezimmers öffnest, so dass ein Luftstrom zwischen den Räumen entsteht. Das funktioniert am besten, wenn beide Räume Zugang zu Außenbereichen wie Terrassen haben und keine Hindernisse wie Wände den Weg nach draußen in die frische Luft versperren.

Kaufberatung: Was du zum Thema Badventilatoren wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Bosch Thermotechnik
  • MKK
  • Lospitch

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Badventilatoren-Produkt in unserem Test kostet rund 15 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 129 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Kunden am besten an?

Ein Badventilatoren aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Bosch Thermotechnik, welches bis heute insgesamt 1963-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Bosch Thermotechnik mit derzeit 4.7/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte