Zuletzt aktualisiert: 13. Februar 2022

Unsere Vorgehensweise

30Analysierte Produkte

42Stunden investiert

28Studien recherchiert

107Kommentare gesammelt

Ein Brennholz ist ein Baum, der gefällt und in Stücke gespalten wurde. Es kann zum Feuermachen im Kamin oder für Lagerfeuer im Freien verwendet werden.

Das Firewood ist ein kleines, tragbares Gerät, das eine offene Flamme benutzt, um das Holz im Inneren zu erhitzen. Es arbeitet mit Konvektions- und Konduktionswärme, die beide sehr effizient Energie von einem Ort zum anderen übertragen. Das bedeutet, dass du dein Feuer schnell mit ein paar Stücken trockenem Anzündholz oder Papier entfachen kannst. Sobald es brennt, fügst du nach Bedarf mehr Brennstoff hinzu, bis du ein loderndes Lagerfeuer hast.




Anfeuerholz Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Brennholz gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt viele Arten von Brennholz, aber sie lassen sich in zwei Kategorien einteilen. Harthölzer und Weichhölzer. Weichhölzer wie Kiefer oder Fichte brennen schnell und mit viel Wärme, während Harthölzer wie Eiche oder Hickory mehr Wärme über einen längeren Zeitraum erzeugen. Welchen Typ du wählst, hängt davon ab, was du an diesem Tag brauchst – ob du das Lagerfeuer die ganze Nacht über am Laufen halten, etwas im Ofen zubereiten (z. B. Pizza) oder dich einfach vor dem Schlafengehen am Lagerfeuer aufwärmen willst.

Das beste Brennholz ist das, das gut brennt. Es sollte trocken sein, sich leicht entzünden lassen und eine gute Hitze mit wenig Rauch abgeben. Das bedeutet, dass es richtig abgelagert (getrocknet) wurde. Brennholz kann auch ein eigenes Aroma haben, je nachdem, von welchem Baum oder Strauch es stammt. Manche Menschen mögen diesen Geruch, andere nicht. Du musst also selbst entscheiden, ob dies für dich bei der Wahl deines Holzvorrats wichtig ist.

Wer sollte ein Brennholz verwenden?

Jeder, der die Wärme und das Ambiente eines Feuers genießen möchte, ohne sich mit dem ganzen Ärger herumschlagen zu müssen. Das Firewood ist perfekt für alle, die eine einfache und problemlose Möglichkeit suchen, einen Kamin in ihrem Haus oder Büro zu haben, der toll aussieht und jedes Mal perfekt funktioniert.

Nach welchen Kriterien solltest du ein Brennholz kaufen?

Das erste, worauf du achten solltest, ist die Art des Holzes. Auf dem Markt gibt es zwei Arten – Hartholz und Weichholz. Harthölzer wie Eiche, Ahorn oder Hickory haben einen höheren BTU-Wert als Weichhölzer wie Kiefer oder Zeder, die schneller und heißer brennen, aber auch mehr Rauch erzeugen, weil sie weniger Harz enthalten (das langsamer brennt). Eine gute Regel für den Kauf von Brennholz lautet: Wenn es zu billig ist, stimmt etwas nicht mit ihm. Je nachdem, wo du wohnst, kannst du im Durchschnitt mit einem Preis von etwa 100 US-Dollar pro Klafter rechnen; das variiert jedoch von Bundesland zu Bundesland.

Das erste, worauf du achten musst, ist das Material, das verwendet wurde. Du kannst leicht ein Brennholz aus Eiche, Hickory oder sogar Ahorn finden. Einige von ihnen sind auch in Kombination mit anderen Materialien wie Stahl und Aluminium erhältlich, so dass du sie überall und zu jeder Zeit verwenden kannst. So kannst du deine Arbeit ohne große Probleme erledigen. Also wähle es mit Bedacht aus, bevor du es online oder offline kaufst, je nachdem, was deinen Bedürfnissen am besten entspricht.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Brennholzes?

Vorteile

Die Vorteile von Brennholz sind, dass es einfach zu verwenden ist und du das Feuer im Handumdrehen entfachen kannst. Außerdem brennt es länger als die meisten anderen Brennstoffe. Wenn du also einen großen Kamin oder Holzofen hast, könnte dies ideal für deine Bedürfnisse sein.

Nachteile

Die Nachteile eines Brennholzes sind, dass es nicht sehr effizient ist und die Heizleistung gering ist. Außerdem nimmt er viel Platz in deinem Haus oder Büro ein.

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um ein Firewood zu benutzen?

Nein, alles, was du brauchst, ist ein Brennholz und dein Lieblingsfeuerzeug.

Welche Alternativen zum Brennholz gibt es?

Es gibt viele Alternativen zum Brennholz. Einige davon sind Pelletöfen, Gaskamine und elektrische Kamine. Alle diese Optionen haben ihre eigenen Vor- und Nachteile, die du berücksichtigen solltest, bevor du dich für die beste Variante entscheidest.

Kaufberatung: Was du zum Thema Anfeuerholz wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Panorama24
  • Panorama24
  • LionSports

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Anfeuerholz-Produkt in unserem Test kostet rund 15 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 37 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Anfeuerholz-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke LionSports, welches bis heute insgesamt 968-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke LionSports mit derzeit 4.9/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte